Interne Risikokalkulation der Bahn: Eröffnung von Stuttgart 21 erst Ende 2022

ThemaStuttgart 21

exklusivInterne Risikokalkulation der Bahn: Eröffnung von Stuttgart 21 erst Ende 2022

von Reinhold Böhmer

Beim Projekt Stuttgart 21 laufen nicht nur die Kosten aus dem Ruder, auch vom ursprünglichen Zeitplan ist die Deutsche Bahn intern inzwischen abgerückt.

Die Bahn hat in einer internen Risikokalkulation die Eröffnung des geplanten unterirdischen Bahnhofs um rund ein Jahr auf Dezember 2022 verschoben. Gleichzeitig liegen die Kosten für einen Abbruch des Projekts und einem Weiterbau dem Papier zu folge nur minimal auseinander. So brächte die Beendigung des Projekts der Bahn ein kalkulatorisches Defizit von 980 Millionen Euro, der Weiterbau schlüge mit einem Minus von 906 Millionen Euro zu Buche.

Bei Gesamtkosten von mindestens 6,5 Milliarden statt ursprünglich 4,5 Milliarden Euro wirkt die Differenz von 74 Millionen Euro so klein, dass der Aufsichtsrat Gremiumskreisen zufolge auf seiner Sitzung am 5. März nur noch bleibt, politisch über das Projekt zu entscheiden. „Der Aufsichtsrat wird das Projekt durchwinken – koste es, was es wolle“, sagte ein Mitglied des Gremiums.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%