Kosten für Energiewende: Bahnchef deutet Preiserhöhungen an

Kosten für Energiewende: Bahnchef deutet Preiserhöhungen an

Bei der Bahn steht wohl die nächste Preisrunde bevor. Konkrete Zahlen hat Bahnchef Rüdiger Grube noch nicht genannt - er bereitete die Fahrgäste allerding schon mal auf eine Preiserhöhung vor.

Bahn-Chef Rüdiger Grube hat eine Erhöhung der Bahn-Fahrpreise angedeutet und dies auch mit den Kosten der Energiewende begründet. „Klar ist: Unsere Kostenbelastung steigt weiter - vor allem wegen der steigenden Umlage für Ökostrom und des jüngsten Tarifabschlusses. Diese erheblichen Zusatzkosten können wir nicht einfach ignorieren“, sagte Grube der „Bild“-Zeitung (Montagsausgabe). Zu den Preisen könne aber erst im Herbst etwas gesagt werden.
Im Frühjahr sei die ICE-Flotte auf Ökostrom umgestellt worden. „Aber statt diese vorbildliche Umstellung zu fördern, sollen wir künftig 100 Millionen Euro Umlage zahlen. Damit würden Kunden, die ökologisch reisen wollen, auch noch bestraft. So darf es nicht sein“, sagte Grube.

Die Bahn in Zahlen

  • Umsatz

    Die Deutsche Bahn verbuchte im ersten Halbjahr 2012 einen Umsatz von 19,5 Milliarden Euro (18,9 Milliarden Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum). Insgesamt kam die Bahn 2011 auf einen Umsatz von 37,90 Milliarden Euro. Ein Jahr zuvor waren es 34,41 Milliarden Euro.

  • Gewinn vor Zinsen und Steuern

    Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) beträgt 1,3 Milliarden Euro (1,1 Milliarden Euro).

  • Halbjahresergebnis

    Halbjahresergebnis: 794 Millionen Euro (648 Millionen Euro).

  • Mitarbeiter zum Jahresende

    Genau 284.319 hatte der Staatskonzern zum Jahresende 2011. Das waren gut 8000 mehr als ein Jahr zuvor. Mitarbeiter zum 30. Juni: 286 215 (30. Juni 2011: 284 319).

  • Fahrgäste Bahnverkehr pro Tag

    Fahrgäste Bahnverkehr im ersten Halbjahr: mehr als 1,0 Milliarde (973 Millionen). 2011 fuhren täglich rund 5,43 Millionen Menschen mit der Deutschen Bahn. 2010 waren es noch rund 5,34 Millionen.

  • Personenverkehr

    Die Züge der Bahn legten im vergangenen Jahr 79,2 Milliarden Personenkilometer zurück. Ein wenig mehr als ein Jahr zuvor (78,6 Milliarden Personenkilometer).

  • Beförderte Güter im Schienenverkehr

    Beförderte Güter im Schienenverkehr: 202,3 Millionen Tonnen (207,8 Millionen Tonnen).

  • Schienennetz

    Das Schienennetz der Deutschen Bahn ist weiter geschrumpft. 2011 waren es nur noch 33.576 Kilometer. Ein Jahr zuvor gab es noch 33.723 Kilometer Schiene.

Die Grünen wiesen darauf hin, dass „der weitaus größere Teil der Flotte mit Nah- und Güterverkehr nach wie vor fossil oder atomar unterwegs“ sei. Die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) diene Grube nur als Ausrede, kritisierte der Energieexperte der Grünen-Bundestagsfraktion, Oliver Krischer. Tatsächlich sei die Deutsche Bahn zum großen Teil von der Zahlung der EEG-Umlage befreit. Dafür müssten die privaten Stromverbraucher jedes Jahr 230 Millionen Euro zahlen. „Allem neuen Öko-Image zum Trotz hat sich Herr Grube an teure und nicht mehr wirtschaftliche Kohlekraftwerke gebunden, die der DB jetzt die Bilanz verhageln“, sagte Krischer.

Anzeige

weitere Artikel

Im Interview mit der Bild-Zeitung sagte Bahnchef Rüdiger Grube außerdem, dass das Unternehmen in den nächsten zehn Jahre bis zu 80.000 neue Mitarbeiter einstellen möchte - allein in Deutschland. Damit sollen Abgänge ausgeglichen werden, ein Wachstum sei damit nicht eingerechnet. "Wir finden immer noch ausreichend gutes Personal. Aber wir tun viel, dass es so bleibt." Im kommenden September würden 4100 Schulabgänger anfangen aus über 50.000 Bewerbungen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%