Logistik: Duisburger Hafen auf Wachstumskurs

ThemaLogistik

Logistik: Duisburger Hafen auf Wachstumskurs

Bild vergrößern

Der Duisburger Hafen

von Nele Hansen

Trotz geringen Wachstums in der Logistikbranche legt der Binnenhafen gute Zahlen vor.

Der größte Binnenhafen Europas wächst. Im vergangenen Geschäftsjahr machte die Duisburger Hafengesellschaft Duisport, die Eigentums- und Managementgesellschaft des Duisburger Hafens mit ihren Tochtergesellschaften, mit 175 Millionen Euro zehn Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr – obwohl das Wachstum in der gesamten Logistikbranche nur sehr gering ausfiel. Das operative Ergebnis erhöhte sich um eine Million Euro auf 30 Millionen Euro. 123 Millionen Tonnen wurden im vergangenen Jahr um geschlagen, im Vergleich zu 110 Millionen Tonnen 2012. Das umgeschlagene Gütervolumen von Schiff, Bahn und Lkw lag mit 62 Millionen Tonnen leicht unter dem Vorjahr. Grund ist der Verlust eines Kunden in der Kohlelogistik.

Im vergangenen Geschäftsjahr investierte die Duisburger Hafen AG 50 Millionen Euro in Warenverteilzentren und den Ausbau der Terminalkapazitäten.

Anzeige

Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG, zeigte sich zufrieden mit der Vermarktungsleistung.  Duisport  konnte Volkswagen und Audi als Kunden gewinnen. Der Autobauer nahm im Januar einen Export-Hub in Betrieb, an dem bis zu 100 Container pro Woche für den Export nach China, Indien Südafrika und Malaysia verladen werden. In den sogenannten „Completely Knocked Down“-Zentren werden dann die Fahrzeuge gebaut. So lassen sich Einfuhrzölle sparen.

Der Duisburger Hafen liegt an der Mündung der Ruhr in den Rhein und ist mit den Seehäfen Amsterdam, Emden, Rotterdam, Antwerpen und Hamburg verbunden. Güter der großen Häfen werden größtenteils über Duisburg nach ganz Europa verschifft.

Rund 250 Firmen sind am Duisburger Hafen ansässig. Der Hafen gehört dem Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Duisburg und der Bundesrepublik Deutschland.

Der Duisburger Hafen baut auch den Schienenverkehr rund um den Hafen aus. Bei seiner ersten Deutschlandreise besuchte Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping Ende März den Duisburger Hafen. Er nahm  an der Übergabe eines Güterzuges teil, der Zentralchina mit Europa verbindet. Bis zu drei Mal pro Woche werden Waren zwischen der chinesischen Millionenmetropole Chongqing und Duisburg transportiert.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%