Logistikkonzern: Deutsche Post hängt Wettbewerber ab

Logistikkonzern: Deutsche Post hängt Wettbewerber ab

Bild vergrößern

Die Deutsche Post AG trotzt der weltweiten Konjunkturabkühlung.

von Christian Schlesiger

Die Deutsche Post trotzt der weltweiten Konjunkturabkühlung. Selbst das sinkende Briefvolumen in Deutschland federt das Unternehmen inzwischen problemlos ab. Das Heimatgeschäft könnte dem Logistikkonzern aus Bonn bald sogar wieder richtig Freude machen.

Die Deutsche Post hat die Wende geschafft. Zwar sank das Briefvolumen in diesem Jahr um fast drei Prozent. Dank des boomenden Paketgeschäfts blieb der Umsatz in der Briefsparte, in die beide Geschäfte einfließen, auf Vorjahresniveau. Insgesamt stieg die Zahl der zugestellten Pakete in den ersten neun Monaten dieses Jahres um fast elf Prozent. Pakete kompensieren damit inzwischen das Minus bei der Briefzustellung fast komplett. Im kommenden Jahr dürfte der Spartenumsatz daher wieder deutlich steigen.

Zwar wollte der Vorstand bei der Präsentation der Quartalszahlen in Frankfurt keine Prognose abgeben, doch eine positive Umsatzentwicklung ab 2013 liegt auf der Hand: Im Schnitt rechnet die Post beim Briefvolumina mit einem dauerhaften Minus von zwei bis drei Prozent pro Jahr. Der Online-Handel hingegen lässt das Paketaufkommen um mindestens fünf Prozent pro Jahr bis 2020 wachsen. Im kommenden Jahr wird der Spartenumsatz daher sicher steigen.

Anzeige

Die Deutsche Post würde damit aus der Sorgensparte einen Hoffnungsträger für die Zukunft machen. Auf kurz oder lang könnte der Geschäftsbereich zu einem Wachstumstreiber des Konzerns aufsteigen. Die Zusteller tragen in 80 Prozent der Regionen schon heute Pakete und Briefe gemeinsam aus. Auch aktuell sind die Zahlen gut. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern einen operativen Gewinn (Ebit) im Brief- und Paketgeschäft von mindestens einer Milliarde Euro. Zudem erwartet Post-Chef Frank Appel ein "sehr starkes Weihnachtsgeschäft in Deutschland".

Der Konzern bestätigt seine ehrgeizigen Ziele nicht nur in der Briefsparte. Auch in den anderen Sparten sieht sich das Unternehmen auf Kurs. Der operative Konzerngewinn werde sich zwischen 2,6 und 2,7 Milliarden Euro einpendeln. Die Gesamtziele für 2012 werden damit wohl erreicht.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%