Luftfahrt: Lufthansa braucht mehr Glamour

Luftfahrt: Lufthansa braucht mehr Glamour

von Rüdiger Kiani-Kreß

Die Lufthansa investiert Milliarden in ihren Service. Doch weil am Ende das meiste in unsichtbare Dinge wie Internet an Bord fließt, geben die Kunden Linien aus Asien und vom persischen Golf die besseren Noten.

Auf diesen Donnerstag dürfte sich Carsten Spohr richtig freuen. Denn für den Chef des Fluggeschäfts unter der Marke Lufthansa ist der Passagiererlebnistag eine Art Befreiungsschlag. Im Wartungshangar des Superjumbos A380 kann der Manager endlich mal über die neuen Verbesserungen beim Service an Bord und Boden reden. Endlich einmal geht es nicht um das aktuelle Sparprogramm, das ihn so beschäftigte und weshalb ihn die Mitarbeiter schon Carsten "Score" nennen - in Anlehnung an den Namen des Sparprogramms "Score".

Tatsächlich ist auch das Lob auf die neuen Sitze und Dienstleistungen für ihn kein leichter Job. Denn weltweit führend ist Lufthansa vor allem bei den weniger sichtbaren Dingen vom Check-in per Handy über den Internetanschluss bis hin zu Selbstverständlichkeiten wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und weniger verlorenen Koffern.

Anzeige

Doch auch wenn Lufthansa gerade zwei Milliarden Euro in eine neue Flugzeugeinrichtung steckt: beim Bordservice und anderen Dingen wie dem Personal, die das Fliegen glamourös und sexy machen, ist die Lufthansa laut der wichtigsten Statistik der Branche nur im oberen Mittelfeld. mit Ausnahme sind die First-Class-Wartebereiche in München und vor allem Frankfurt setzen bei den Umfragen der britischen Marktforscher von Skytrax andere die Maßstäbe.

Dabei ist es kein Zufall, dass bei den fast 19 Millionen weltweit befragten Passagieren am Ende keine Fluglinie aus dem Abendland unter den besten 20 landet und am wenigsten überraschend ist das schlechte Abschneiden der USA. Denn große Namen wie Pan Am oder TWA waren einmal führend. Doch seit die Fliegerei im Westen immer weniger staatlich beschränkt ist und jede Airline in Europa und Nordamerika fliegen kann, wie und wohin sie will, dreht sich der Wettbewerb vor allem um den Preis. Der Service beschränkt sich auf das, was den Kunden einen Aufpreis wert ist. Und das ist in der Regel nicht der Komfort.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%