Mobilfunk: Netzausfälle bei Vodafone verärgern Kunden

Mobilfunk: Netzausfälle bei Vodafone verärgern Kunden

Bild vergrößern

Telefonie ja, Datennutzung nein. Vodafone-Kunden leiden unter den Wartungsarbeiten am Netz.

Viele Vodafone-Kunden sind seit heute morgen teilweise von der mobilen Datennutzung abgeschnitten - und frustriert. Der Konzern leidet bereits seit Längerem unter Kundenschwund.

Vodafone-Kunden schäumen über. Seit 5:30 Uhr melden Handynutzer aus vielen Teilen Deutschlands, dass sie keinen Internetempfang haben. Vodafone bestätigt auf Nachfrage, dass die Wartungsarbeiten an seinem Datennetz länger dauern als geplant. Die Einschränkung betrifft "alles, was man mit einem Tablet oder Smartphone machen kann", sagt Sprecher Markus Teubner. Die Telefonie sei allerdings nicht betroffen.

Kunden ärgern sich nicht nur über den Netzausfall, sondern auch darüber nicht informiert worden zu sein. "Postet lieber mal, wann ihr Wartungen macht und man stundenlang vom Internet getrennt ist, damit man sich drauf einstellen kann", ärgert sich ein Facebook-Nutzer unter dem letzten Beitrag von Vodafone auf deren Facebook-Seite. Erst fünf Stunden nach der ersten Meldung über Netzausfälle erscheint ein Hinweis auf der Seite.

Anzeige

Zwei Straßen weiter gehen

Auf Nachfrage von WirtschaftsWoche Online empfiehlt Vodafone seinen Kunden den Standort zu wechseln. Sie könnten eine benachbarte Funkzelle ausprobieren, empfiehlt Teubner. Oder warten. Wer nicht einfach zwei Straßen weiter gehen kann oder möchte, dem bleibt wohl nur letztere Option.

Die Wartungsarbeiten sind Teil des Netzausbauprogramms des Konzerns. Der Ausbau ist nötig, weil das Datenvolumen im Vodafone-Netz laut Konzern um jährlich 100 Prozent steigt. In der Regel dauerten die arbeiten an dem Netz fünf Stunden und würden in der Nacht durchgeführt.

Der Branchenriese Vodafone fällt auf dem deutschen Mobilfunkmarkt in der Gunst der Kunden bereits seit Längerem zurück. Insgesamt lag die Zahl aller Vodafone-Kunden Ende 2013 mit 32,2 Millionen um 1,7 Millionen unter der entsprechenden Zahl des Vorjahres. Dabei seien aber viele inaktive Kunden ausgebucht worden. Marktführer T-Mobile hatte Ende September vergangenen Jahres knapp 38 Millionen Teilnehmer in seinem Netz. E-Plus meldete einen Anstieg auf 25 Millionen.

Umsatzeinbußen und Kundenschwund

Weitere Artikel

Vodafones britischer Mutterkonzern hat in seinem Europageschäft mit einer Flaute zu kämpfen. Aufgrund eines anhaltenden, erbitterten Preiswettbewerbs sind die Erlöse um 10 Prozent geschrumpft, teilte Vodafone Deutschland mit. Im reinen Mobilfunkgeschäft lagen die Einbußen bei 8 Prozent. Neben Deutschland sanken die Umsätze auch in Italien und dem Heimatmarkt Großbritannien. Vodafone Deutschland ist die wichtigste europäische Tochter des britischen Mobilfunkriesen - und kämpft mit den Fehlern des deutschen Managements.

UPDATE: Von den Netzausfällen war laut Vodafone-Sprecher Teubner höchstens jeder fünfte Kunde betroffen. Um 14:30 Uhr hat das Unternehmen die Störungen behoben.

(mit Material von dpa)

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%