Preisvergleich: In welchen Ländern Benzin am günstigsten ist

Preisvergleich: In welchen Ländern Benzin am günstigsten ist

Die Benzinpreis-Unterschiede in Europa sind gewaltig. Ein Vergleich des ADAC zeigt: Bis zu 57 Cent pro Liter Superbenzin variieren die Preise zwischen den Ländern. Autourlauber, die die Reisekasse schonen wollen, sollten ihre Route gut planen.

Die Sommerferien rücken näher. Für viele beginnt damit die Reisezeit. Wer seine Reiseroute plant, sollte sich vor der Fahrt ins Ausland über die Tankpreise informieren. Ein Vergleich des ADAC zeigt: Die Preise für einen Liter Superbenzin variieren in Europa je nach Land bis zu 57 Cent. Bei einer Tankfüllung sind das rund 30 Euro.

In Polen günstig, in den Niederlanden teuer

Anzeige

Wer beispielsweise in Polen tankt, zahlt je Liter Superbenzin nur 1,28 Euro. In den Niederlanden sind es 1,85 Euro. Diesel ist in Luxemburg mit 1,20 Euro je Liter am günstigsten, in Italien zahlt der Autofahrer mit 1,67 Euro am meisten. In Deutschland liegt der Durchschnittspreis für einen Liter Benzin (E10) bei 1,56 Euro, Diesel kostet 1,39 Euro. Damit liegt Deutschland im Ländervergleich im oberen Drittel. Nur in Belgien, Italien, Dänemark und den Niederlanden zahlen Autofahrer für Benzin mehr. Auch beim Preis für Diesel belegt Deutschland einen ähnlich schlechten Platz, nur in fünf Ländern ist der Sprit teurer.

Grund für Preisunterschiede sind Steuern

Die Zahlen wurden Anfang der Woche vom Schweizer Automobilklub TCS erhoben und an den ADAC weitergegeben. Dabei werden regelmäßig die Preise für Benzin und Diesel in 14 europäischen Reiseländern verglichen. Bei der Erhebung hat der Automobilklub jedoch nicht die Steuern und Abgaben auf Benzin und Diesel berücksichtigt. Heißt: Die großen Preisunterschiede sind zum Teil den Hohen Abgaben der einzelnen Länder geschuldet. Werden diese Belastungen herausgerechnet, belegt Deutschland beim Dieselpreis beispielsweise nicht mehr einen Platz im oberen, sondern im unteren Drittel.

Bei einem Preis von 1,57 Euro pro Liter Superbenzin gehen aktuell 91 Cent an den deutschen Staat, berichtet die Welt. Die Abgaben setzen sich zusammen aus der Ökosteuer, der Mehrwertsteuer und Gebühren für den Erdölbevorratungsverband. In den Niederlanden und in Italien liegt die Staatsabgabe sogar bei über einem Euro.

Weitere Artikel

Der Vorjahresvergleich

Vergangenes Jahr zahlten die Deutschen im Durchschnitt 1,60 Euro für einen Liter Superbenzin, in diesem Jahr ist der Preis vier Cent günstiger. Für Diesel waren es 2013 noch 1,44 Euro. Auch hier ist der Preis deutlich zurückgegangen. Polen, Tschechien, Kroatien und Luxemburg hatte die günstigsten Tankpreise, in den Niederlanden lag der Preis, ähnlich wie in diesem Jahr, deutlich über dem Gesamtdurchschnitt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%