ProSiebenSat1: Das Wunder der Wanderhure

KommentarProSiebenSat1: Das Wunder der Wanderhure

Bild vergrößern

Alexandra Neldel als Marie in einer Szene des Films «Die Rache der Wanderhure». Der 5. Oktober 2010 ist beim Privatsender 2010 in die Geschichte eingegangen. Fast 10 Millionen Zuschauer sahen «Die Wanderhure» - an diesem Dienstag folgt die Fortsetzung. sie soll an die Erfolge des ersten Teils anknüpfen.

von Peter Steinkirchner

Sat 1 sucht den Quotenhit. Nach dem Abgang des Fernsehchefs muss ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling zeigen, dass er mehr kann als sparen.

Im Augenblick wirbt Sat.1 wieder mit riesigen Plakaten an den Ausfallstraßen: „Die Rache der Wanderhure“ heißt die Fortsetzung eines Historienreißers, von dem sich der Privatsender am kommenden Dienstag hohe Einschaltquoten verspricht. Tatsächlich hat das schon einmal geklappt: Im Oktober 2010 lockte der erste Teil der Schmonzette zehn Millionen Zuschauer an.

Zahlen, von denen Sat.1 derzeit nur träumen kann. Im Januar stürzte die Quote auf 9,4 Prozent ab. Marktführer RTL kam auf 13,3 Prozent. Was für einen Sender, der auf Augenhöhe mit dem ZDF und wenigstens in Sichtweite zu RTL rangieren wollte, mies ist, wird für die Mutter, Deutschlands größten TV-Konzern ProSiebenSat.1, ein Problem.

Anzeige

Denn jeder Prozentpunkt bei den Zuschaueranteilen steht Branchenangaben zufolge für 100 Millionen Euro an Werbeerlösen. Am vergangenen Donnerstag verließ Fernsehvorstand Andreas Bartl den Konzern. Dessen Job übernimmt jetzt Vorstandschef Thomas Ebeling in Personalunion, ein ehemaliger Pharma-Manager.

Teure Stars verbessern die Situation nicht

In den drei Jahren seiner Ägide hat er den TV-Konzern vor allem durch Einsparungen und den Verkauf oder die Einstellung von Sendern auf Rendite getrimmt. Die Zahlen fürs Geschäftsjahr 2011, die er Donnerstag verkündet, können sich wohl sehen lassen. Doch wie stabil ist das Fundament, auf dem das Konstrukt ruht?

Programm und Profil der Sender, unken Kritiker, litten unter Ebelings Sparkurs. Wofür Sat.1 steht, das binnen zehn Jahren den sechsten Chef hat, weiß kaum noch ein Zuschauer; teuer eingekaufte Stars wie Harald Schmidt und Johannes Kerner änderten daran nichts. Vorstandschef Ebeling muss nun beweisen, dass er nicht nur ein Händchen für die Finanzen hat, sondern auch eines für die Inhalte.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%