Radikalumbau: Air Berlin wird eine GmbH: Etihad übernimmt 49,9 Prozent

ThemaAir Berlin

exklusivRadikalumbau: Air Berlin wird eine GmbH: Etihad übernimmt 49,9 Prozent

Bild vergrößern

Nach der geplanten Übernahme durch Etihad soll Air Berlin zum größten Teil wieder so organisiert werden, wie vor dem Börsengang im Jahre 2006.

von Reinhold Böhmer und Rüdiger Kiani-Kreß

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin wird von der Börse genommen und voraussichtlich in eine GmbH umgewandelt.

„Wir haben künftig eine deutsche Rechtsform“, erfuhr die WirtschaftsWoche aus Air-Berlin-Kreisen. Nach dem Rückzug von der Börse werde die britische Rechtsform plc. voraussichtlich in eine GmbH umgewandelt, heißt es. Die Kleinaktionäre, die 38,5 Prozent halten, sollen abgefunden werden, Großaktionär Etihad aus Abu Dhabi werde von knapp 30 auf 49,9 Prozent aufstocken. Bei einem höheren Anteil könnte Air Berlin Flugrechte in Staaten außerhalb der EU verlieren und wäre für Etihad praktisch wertlos.

Die Anteile der Kleinaktionäre sollen an frühere Spitzenmanager der Fluggesellschaft und weitere Topmanager gehen. „Die heutigen deutschen Aktionäre mit größeren Paketen“, heißt es, „sollen die Mehrheit übernehmen“, darunter Ex-Air-Berlin-Chef Joachim Hunold, Hans-Joachim Knieps, Ex-Vize der Bank für Gemeinwirtschaft, der Touristikkonzern TUI und Severin Schulte, Inhaber des Haushaltsgeräteherstellers Severin. Ausscheiden soll die türkische Unternehmerfamilie Sabanci.

Anzeige

Um den Verdacht auszuräumen, hinter den künftigen deutschen Mehrheitseignern stünden die finanzkräftigen Araber, suche Etihad-Chef James Hogan den Rückhalt der Bundesregierung für die weit über 100 Millionen Euro teure Aktion, heißt es aus Unternehmenskreisen. „Sonst könnte es Zweifel am Status von Air Berlin als deutsche Airline geben.“ Das wiederum könnte die Flugrechte gefährden. Weil diese Zustimmung noch aussteht, hat Air Berlin die für den vergangenen Donnerstag geplante Bilanz-Pressekonferenz für das Jahr 2013 verschoben. Dort wollte Air Berlin den Umbau verkünden. „Doch wegen der Krim-Krise hatten die wohl wichtigere Dinge zu tun“, heißt es in Konzernkreisen.

Anzeige

1 Kommentar zu Radikalumbau: Air Berlin wird eine GmbH: Etihad übernimmt 49,9 Prozent

  • Warum nicht einfach mal folgendes Szenario überdenken?
    Flotte der AirBerlin:
    Flugzeugtyp: Anzahl: Neue Verwendung:

    Airbus A319-100 8 Gehen zur Ethiad-Air Air Serbia

    Airbus A320-200 28 Bilden ab BER/DUS ein Airbus A321-200 12 Zubringernetz ähnlich Germanwings

    Airbus A330-200 14 Fliegen ab Deutschland Abu Dhabi an/ Rest geht an Ethiad

    Boeing 737-700 7(von TUIfly) An TUIfly wird die Destination "Kanaren" komplett übergeben

    Boeing 737-700 2(von Germania) Werden zurückgegeben

    Boeing 737-800 29 Fliegen als Ferienflieger von Deutschland aus nur noch PMI/Türkei an

    Bombardier Dash 8 Q400 11 Werden an EthiadRegional übergeben



    Das Szenario würde zwar die Auflösung der eigentlichen AirBerlin bedeuten, würde aber wohl eine Chance für einen Neu-Start bieten, bei dem Regionen mit Konkurrenten klar abgesteckt sind und zudem die Feeder-Funktion für Ethiad gestartet werden kann. Da die Langstrecke ab DUS/BER Schwierigkeiten bereitet, erscheint es wohl nur eine Frage der Zeit bis die A330 in anderen Funktionen eingesetzt werden.

Alle Kommentare lesen
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%