Restaurantkette: Vapiano will Anzahl deutscher Filialen auf 100 verdoppeln

ThemaGastronomie

exklusivRestaurantkette: Vapiano will Anzahl deutscher Filialen auf 100 verdoppeln

von Oliver Voß

Zehn Jahre nach ihrer Gründung will die deutsche Restautantkette Vapiano ihr Wachstum beschleunigen.

Fast 120 Pizza- und Pasta-Filialen betreibt sie schon, in diesem Jahr kamen bislang 18 dazu, auf dem Plan stehen jedoch 30. Firmenchef Gregor Gerlach macht deshalb Druck: „Im kommenden Jahr wollen wir mehr als 30 Restaurants eröffnen.“

Für die Expansion hat Vapiano sogar den Vorstand erweitert: Gerlach bekam Sven Steinkuhl als Finanzchef zur Seite gestellt, und Joachim Gripp wechselte von Kentucky Fried Chicken in den Vapiano-Vorstand und soll das Tagesgeschäft leiten. Der Umbau der Strukturen habe „deutlich länger gedauert, als geplant“.

Anzeige

Zudem steckt Vapiano künftig mehr Zeit und Geld in die Auslandsexpansion. In 27 Ländern ist die Kette bereits vertreten, vor zwei Wochen kam Brasilien hinzu. In wichtigen Märkten will Vapiano den Ausbau selbst vorantreiben statt ihn Franchisepartnern zu überlassen, etwa in Großbritannien. Die Filiale in London erzielt den höchsten Umsatz weltweit. „Dort gibt es so viel Potenzial wie in Deutschland“, sagt Gerlach. Hier betreibt Vapiano fast 50 Restaurants. „Wir können die Zahl noch verdoppeln“, kündigt der 43-Jährige an. In vier bis fünf Jahren will er das erreichen. Der Umsatz aller Restaurants beträgt in diesem Jahr rund 300 Millionen Euro, 25 Prozent mehr als im Vorjahr.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%