Ryanair: O'Leary baut Präsenz Flughafen Frankfurt kräftig aus

Ryanair: O'Leary baut Präsenz am Frankfurter Flughafen kräftig aus

Ryanair stationiert mehr Flugzeuge in FrankfurtVideo abspielen
BilligfliegerRyanair stationiert mehr Flugzeuge in Frankfurt

Die Billigfluggesellschaft Ryanair greift die Lufthansa an ihrem Heimatdrehkreuz Frankfurt immer stärker an. 24 neue Verbindungen sollen mit sieben neuen Flugzeugen ab dem Winter 2017 vom Flughafen am Main aus starten.

Der Billigflieger Ryanair will im kommenden Winter sieben Flugzeuge am Frankfurter Flughafen stationieren. "Mit dem Winterflugplan 2017/18 wird Ryanair ab Frankfurt am Main 20 neue Routen und damit mehr als 2,3 Millionen Kunden pro Jahr befördern", sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary auf einer Pressekonferenz.

Ende März dieses Jahres stationiert der größte europäische Billigflieger am größten deutschen Flughafen erstmals zwei Jets, die regelmäßig zu den Sonnenzielen Mallorca, Alicante, Malaga und Faro aufbrechen. Bislang hatte Ryanair den Frankfurter Flughafen wegen hoher Gebühren gemieden, kann nun aber einen Gebührenrabatt des Betreibers Fraport nutzen. Langfristig könne er sich vorstellen, bis zu 20 Flugzeuge in Frankfurt bereitzustellen, sagte O'Leary.

Anzeige

Künftig fliegt Ryanair von Frankfurt auch wichtige Geschäftsreiseziele wie London, Madrid, Barcelona oder Mailand an. Der Winterflugplan tritt Ende Oktober in Kraft. Bereits Ende März startet Ryanair erste Flüge ab Frankfurt zu Feriendestinationen. Im Flugplan stehen Faro, Alicante, Malaga und Palma de Mallorca.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%