Schifffahrt: Hamburgs Uhr läuft ab

ThemaLogistik

KommentarSchifffahrt: Hamburgs Uhr läuft ab

Bild vergrößern

Schiffe im Hamburger Hafen

von Hermann J. Olbermann

Hamburg, Deutschlands größter Seehafen, wächst und wächst - und steuert auf ein Rekordjahr zu. Antreiber ist vor allem das Geschäft mit China. Und genau das ist das Problem.

Es könnte die letzte Jubelmeldung sein: Der Hamburger Hafen sieht sich auf Rekordkurs. 7,4 Millionen Container wurden dort von Januar bis September bereits umgeschlagen, 6,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Bis Ende des Jahres sollen es insgesamt 9,7 Millionen Container sein. Fast so viele wie im Rekordjahr 2008, als in Hamburg knapp zehn Millionen Blechkisten verladen wurden. Den Aufschwung verdankt Deutschlands größter Seehafen vor allem dem Verkehr mit China, der zweistellig wuchs.

China ist Hamburgs größter Handelspartner. Doch das könnte der Hansestadt zum Verhängnis werden.

Anzeige

Auf der Route zwischen Asien und Nordeuropa setzen die Reeder immer größere Schiffe ein, um die Transportkosten pro Container zu senken. Frachter mit 18.000 Container und mehr an Bord sind dort schon unterwegs.  Im Januar stellt China Shipping sogar ein Schiff in Dienst, das 19.000 Container aufnehmen kann. Dabei können bereits jetzt nicht einmal Schiffe mit 13.000 oder 14.000 Containern den Hamburger Hafen vollbeladen anlaufen. Schon für sie müsste die Elbe vertieft und verbreitet werden.

weitere Artikel

Niedersachsen zögert

Seit zehn Jahren plant Hamburg den Ausbau der Elbe. Doch noch ruhen die Bagger. Jetzt zögerte Niedersachsen, dem Plan zuzustimmen. Dann klagten Umweltverbände vor dem Bundesverwaltungsgericht. Die Richter dort warten auf eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs. Die dürfte frühestens im nächsten Frühjahr fallen. Danach erst ist das Bundesverwaltungsgericht wieder am Zug.

Ob die Reeder, vor allem die chinesischen, so viel Geduld und Verständnis aufbringen? Wohl kaum. Zumal sich Alternativen anbieten. Rotterdam erweitert seinen Hafen. Dort können die Mega-Schiffe schon heute problemlos festmachen. Und der Jade-Weser-Port, Deutschlands einziger Tiefwasserhafen, ist je geradezu auf die Riesenschiffe zugeschnitten.

Die Zeit läuft gegen Hamburg.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%