Servicehotlines: Sixt will 0180-Rufnummern behalten

exklusivServicehotlines: Sixt will 0180-Rufnummern behalten

Bild vergrößern

Call Center

von Jürgen Berke

Der Autovermieter Erich Sixt hat in einem Brief an die Bundesnetzagentur darum gebeten, die 0180er-Servicenummern behalten zu dürfen.

Für Anrufer bei Service-Hotlines ist es das größte Ärgernis: Minutenlang stecken sie in einer Warteschleife, und der Gebührenzähler tickt weiter. Um die Verbraucher zu schützen, sind kostenpflichtige Warteschleifen vom 1. Juni 2013 an verboten. Viele Unternehmer, die bisher eine kostenpflichtige 0180er-Servicenummer haben, sind empört. Sie müssen ihre Servicenummer ändern.

Denn aus technischen Gründen lassen sich die 0180er-Nummern bisher nicht so umwandeln, dass sie die neue Vorgabe erfüllen. Autovermieter Erich Sixt kritisiert deshalb die Bundesnetzagentur: „Wichtig ist, dass die bewährten Servicerufnummern beibehalten werden können.“

Anzeige

Müssen Unternehmen ihre Servicenummer ändern, fallen Umstellungskosten in Millionenhöhe an – allein durch die Ausgabe neuer Kundenkarten und zusätzlicher Werbeaktionen. Sixt fordert daher eine Lösung für 0180er-Nummern „mit einer gezielten Abrechnung in den Zeiten, in denen das Anliegen des Kunden auch tatsächlich bearbeitet wird“. Er unterstützt damit einen Vorstoß des Deutschen Verbandes für Telekommunikation und Medien.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%