Spotify: Musikdienst mit rasantem Wachstum

Spotify: Musikdienst mit rasantem Wachstum

Bild vergrößern

Spotify: Musikdienst mit rasantem Wachstum

Spotify wächst rasant, rutschte allerdings tiefer in die roten Zahlen als erwartet. Gründe dafür sind hohe Ausgaben für die Produktentwicklung und die Expansion ins Ausland.

Der Musik-Anbieter Spotify gewinnt immer mehr Kunden. Hohe Ausgaben für die Produktentwicklung und die Expansion ins Ausland drückten den Konkurrenten von Apple Music im vergangenen Jahr jedoch tiefer in die roten Zahlen. Der operative Verlust von Spotify weitete sich 2015 auf 185 Millionen Euro von zuvor 165 Millionen Euro aus, wie aus Firmenunterlagen beim Handelsregister in Luxemburg hervorgeht, die der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag vorlagen.

Dagegen schoss der Umsatz der schwedischen Firma um 80 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro in die Höhe. Der Löwenanteil der Einnahmen stammt aus Abo-Gebühren, nur knapp 200 Millionen Euro steuern Werbeeinnahmen dazu.

Anzeige

Spotify hat mittlerweile mehr als 30 Millionen zahlende Kunden. Auf dem Musik-Streamingmarkt tummeln sich immer mehr Rivalen, die gegen einen monatlichen Festpreis unbegrenzt Musik über das Internet anbieten. Vergangenen Sommer drängte etwas verspätet auch Apple Music auf den Markt. Dies habe den Schweden aber einen Schub verliehen, wie Spotify-Vizepräsident Jonathan Forster Reuters vor kurzem sagte. Konkurrenten um Abonnenten sind zudem Pandora, SoundCloud und auch Google mit YouTube und Google Play Music.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%