Störungen bei der Flugsicherung: Massive Verspätungen im Flugverkehr

Störungen bei der Flugsicherung: Massive Verspätungen im Flugverkehr

, aktualisiert 21. Dezember 2015, 18:15 Uhr
Bild vergrößern
von Andreas Menn

Zahlreiche Flieger in Deutschland mussten am Vormittag am Boden bleiben. Schuld war eine technische Störung bei der Flugsicherung. Was dahinter steckt.

 

Eine technische Störung bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) sorgte den Tag über Teilen Deutschlands für massive Engpässe im Flugverkehr. "Telefon- und Funkverbindungen sind zeitweilig ausgefallen", sagte eine Sprecherin der DFS gegenüber der WirtschaftsWoche. "Es kommt zu massiven Verspätungen."

Anzeige

Betroffen war das DFS-Center in Langen bei Frankfurt am Main. Dort koordinieren gewöhnlich 100 Fluglotsen den Landeanflug und den Start von Flugzeugen im Luftraum bis zur Höhe von 7500 Metern, und zwar zwischen der deutsch-schweizerischen Grenze bis nach Münster. Per Telefon sprechen die Lotsen mit Kollegen in anderen Teilen des Luftraums, per Funk nehmen sie Kontakt zu Flugzeugen auf. Um 11:15 Uhr meldeten die Lotsen in Langen der DFS-Pressestellte den Ausfall beider Systeme. Seit etwa 12:30 Uhr sind die Verbindungen wieder funktionsfähig. 

Top 10 Fluglinien nach der Anzahl der Passagiere weltweit

  • Platz 10

    Air China
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 54,58 Millionen

    Quelle: IATA / STATISTA

  • Platz 9

    Lufthansa
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 59,85 Millionen

  • Platz 8

    Easyjet
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 62,31 Millionen

  • Platz 7

    China Eastern Airlines
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 66,17 Millionen

  • Platz 6

    Ryanair

    Anzahl der Passagiere im Jahr 2013: 86,37 Millionen

  • Platz 5

    American Airlines
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 87,83 Millionen

  • Platz 4

    United Airlines
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 90,44 Millionen

  • Platz 3

    China Southern Airlines
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 100,68 Millionen

  • Platz 2

    Southwest Airlines
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 129,09 Millionen

  • Platz 1

    Delta Air Lines
    Anzahl der Passagiere im Jahr 2014: 129,43 Millionen

Trotzdem mussten Passagiere am Nachmittag noch mit deutlichen Verzögerungen rechnen. Der Ausfall betraf die Flughäfen Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Köln/Bonn, Saarbrücken und Münster-Osnabrück. Dort konnten Flugzeuge am Vormittag nur mit deutlich geringerer Frequenz abheben und landen. 

Für Ausfälle wie diesen gebe es Backup-Systeme, sagte die Sprecherin, "aber es dauert eine Weile, bis die anspringen." Zudem habe das Backup-System nicht die gleiche Leistung wie das Hauptsystem. Darum habe es einen Engpass im Luftraum gegeben. Flugzeuge, die in der Luft waren, wurden über so genannte Notfrequenzen abgearbeitet. "Kein Flugzeug gerät in der Luft in Notlage", sagte die Sprecherin. Allerdings konnten die Fluglotsen mit dieser Technik weniger Flugzeuge pro Stunde betreuen, so dass es Verzögerungen bei der Landung gab. 

Die Fluglotsen mussten deshalb den Stau auf den Rollfeldern abarbeiten. Wie viele Flüge dadurch im Laufe des Tages dadurch verspätet starteten, war laut DFS am Mittag noch nicht absehbar. Pro Stunde sind im Schnitt 400 Passagiermaschinen in Deutschland unterwegs, pro Tag 10000. Das Center Langen ist neben München und Bremen eines von drei Kontrollzentren, die die Start- und Landeanflüge koordinieren, und deckt damit einen großen Teil des deutschen Luftraums ab.

Die Ursache des Ausfalls war nach Angaben der Sprecherin zunächst nicht eindeutig klar. Ein terroristischer Hintergrund werde aber ausgeschlossen.

Mit Material von dpa

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%