Streik bei Germanwings: 160 Flüge fallen aus

Streik bei Germanwings: 160 Flüge fallen aus

Germanwings-Piloten haben ihren zweitägigen Streik begonnen. 160 Flüge fallen am Donnerstag aus. Der Großteil der Passagiere soll dennoch ans Ziel kommen – per Bahn.

Germanwings Piloten wollen zwei Tage streiken

Neuer Ärger für Fluggäste: Die Pilotengewerkschaft hat für Donnerstag und Freitag zum Streik bei Germanwings aufgerufen. Das Unternehmen will einen Sonderflugplan aufstellen.

Germanwings will einen Sonderflugplan aufstellen. Quelle: AP

Die Piloten der Lufthansa -Tochter Germanwings haben bundesweit ab Mitternacht die Arbeit niedergelegt. Insgesamt müssten am Donnerstag 160 von geplant rund 430 Flügen annulliert werden, sagte ein Sprecher von Germanwings. Die Mitarbeiter der Airline haben viele Gäste vorab über die Ausfälle per SMS oder Mail informiert. "Die Lage ist vollkommen ruhig."

Welche Rechte Fluggäste bei Streik haben

  • Hinweise der Verbraucherschützer

    Die Verbraucherzentrale NRW erklärt, welche Rechte betroffene Fluggäste haben.

  • Ansprüche gegen die Fluggesellschaft (1)

    Die Airline muss laut EU-Verordnung einen Ersatzflug zum nächstmöglichen Zeitpunkt anbieten. Alternativ können Fluggäste bei Annullierung des Flugs vom Luftbeförderungsvertrag zurücktreten und sich den Flugpreis erstatten lassen.

  • Ansprüche gegen die Fluggesellschaft (2)

    Bei Ausgleichszahlungen ist die Lage strittig. Nach bislang überwiegender Ansicht gelten Streiks als "außergewöhnliche Umstände", und dann braucht die Fluggesellschaft nicht zu zahlen.

  • Ansprüche gegen die Fluggesellschaft (3)

    Findet der Flug verspätet statt, sichert die europäische Fluggastrechte-Verordnung folgende Rechte zu: Anspruch auf kostenlose Betreuung besteht ab zwei Stunden Verzögerung bei Kurzstrecken (bis 1500 km), ab drei Stunden bei Mittelstrecken (bis 3500 km) und ab vier Stunden bei Langstrecken. Die Airline muss dann für Mahlzeiten, Erfrischungen, zwei Telefongespräche, Telexe, Faxe oder E-Mails sowie eventuell notwendige Hotelübernachtungen (falls sich der Flug um einen Tag verschiebt) samt Transfer sorgen.

  • Ansprüche gegen die Fluggesellschaft (4)

    Wollen die Fluggäste die Reise bei einer mehr als fünfstündigen Verspätung nicht mehr antreten, können sie ihr Geld zurückverlangen.

  • Ansprüche gegen den Reiseveranstalter (1)

    Der Reiseveranstalter ist der erste Ansprechpartner, wenn der ausfallende Flug Teil einer Pauschalreise ist. Auch der Veranstalter hat die Pflicht, schnellstmöglich für eine Ersatzbeförderung zu sorgen.

  • Ansprüche gegen den Reiseveranstalter (2)

    Erst, wenn der Flieger mehr als vier Stunden verspätet ist, kann je nach Flugstrecke ein Reisemangel vorliegen. Dann können für jede weitere Verspätungsstunde fünf Prozent des Tagesreisepreises vom Veranstalter zurückverlangt werden.

  • Ansprüche gegen den Reiseveranstalter (3)

    Wenn durch den Streik Reiseleistungen ausgefallen sind, haben Urlauber die Möglichkeit, nach ihrer Rückkehr den Preis der Reise zu mindern.

Am Flughafen Köln, der Heimatbasis der Billig-Airline, seien rund die Hälfte der insgesamt für den Tag gut 80 Verbindungen gestrichen worden, sagte ein Airport-Sprecher. Die Germanwings-Piloten streiken zwei Tage lang bis Freitagnacht. In dem Zeitraum fallen voraussichtlich knapp 40 Prozent der 900 geplanten Flüge aus. Regulär hingegen heben die Kurz- und Langstreckenflüge der Lufthansa ab - die Konzermutter wird dieses Mal nicht bestreikt.

Anzeige

Weitere Artikel

Die Fronten in dem Tarifkonflikt sind vollkommen verhärtet. Es ist bereits der elfte Streik der Piloten seit Beginn des Arbeitskampfes im April vorigen Jahres und der Schaden summiert sich auf 200 Millionen Euro. Der jüngste Ausstand ist da noch nicht mitgerechnet. Die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit kämpft um die Frührentenregelung für 5400 Lufthansa-Piloten und gegen die Pläne des Konzerns für neue Billig-Airlines. Ein letzter Schlichtungsversuch zwischen den Streitparteien war vor Weihnachten gescheitert.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%