Taxi-Branche: Uber verzichtet in Deutschland auf Expansion

ThemaMobilität

exklusivTaxi-Branche: Uber verzichtet in Deutschland auf Expansion

Bild vergrößern

Uber hat große Pläne

von Thomas Stölzel und Marc Etzold

Wegen des Streits mit Behörden und Taxiunternehmen wird der amerikanische Chauffeurdienst Uber keine weiteren deutschen Städte in seine Dienste einbeziehen.

Bisher vermittelt er in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt und Düsseldorf per App private Fahrer samt Auto. Weitere Städte kämen vorerst nicht hinzu, bestätigte das Unternehmen der WirtschaftsWoche.

Zudem werde das Unternehmen in jenen Städten, in denen Uber aufgrund von Verwaltungsakten und Urteilen nur noch 35 Cent je Kilometer verlangen darf, keine weiteren Fahrer mehr anwerben. „Die 35-Cent-Regel erlaubt nur ein begrenzt nachhaltiges Geschäft. Deshalb kann Uber nicht so schnell wachsen, wie es die Nachfrage notwendig machen würde“, sagte ein Firmensprecher der WirtschaftsWoche.

Anzeige

Zugleich will Uber auch in Deutschland einen SOS-Knopf in die App einbauen. Per Tastendruck kann der Passagier die Polizei alarmieren. Den Knopf führte Uber in Indien ein, nachdem eine Frau einen Fahrer der Vergewaltigung beschuldigt hatte.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Rödl & Partner
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%