KommentarTouristik: TUI will sich veredeln

von Christian Schlesiger

Nach dem Teilverkauf von Hapag-Lloyd setzt der Reisekonzern TUI auf Exklusivität - und besseren Vertrieb. Die Erlösung kommt spät.

Die Erlösung kommt spät. Seit Jahren versuchte TUI-Chef Michael Frenzel, die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd loszuschlagen. Der Einstieg eines asiatischen Wettbewerbers scheiterte, ein Börsengang auch. Nun verkauft TUI Anteile der Reederei an die Stadt Hamburg und den Logistikmilliardär Klaus-Michael Kühne. TUI fließen so in diesem Jahr rund 700 Millionen Euro zu. Dem Konzern bleibt noch ein Rest von 22 Prozent.

Frenzel setzt auf Exklusivität

Anzeige

Das Geld will Frenzel einsetzen, um die Urlaubsmarke mit exklusiven Angeboten zu veredeln. So eröffnete TUI bereits die Ressorts „Sensimar“ für Ehepaare, die es ruhiger mögen, und „Puravida“ für Kultur- und Spa-Junkies. Jüngst ergänzte „Viverde“ für Naturliebhaber das Portfolio. In Griechenland baut TUI zwei neue Robinson Clubs. Zudem erhält die TUI-Flotte neue Kreuzfahrtschiffe. 2013 läuft der Luxusliner „MS Europa 2“ vom Stapel. Diese Bereiche will Frenzel ausbauen. Hier muss er investieren.

Internetangebot ausbauen, Reisebüros übernehmen

weitere Links zum Artikel

Doch bei all dem Charme, den Hotels und Schiffe verströmen, hängt das Geschäft mit Pauschalreisen vor allem am Vertrieb. Exklusive Produkte nutzen nur, wenn sie gebucht werden. Frenzel will daher nicht nur im Internet mehr verkaufen. Bisher liegt der Online-Anteil in Deutschland bei 19 Prozent. Mitten im Internet-Zeitalter liebäugelt der TUI-Chef auch mit der Übernahme von Reisebüros. Denn er will den Verkauf von Reisen besser steuern und so das Risiko mindern, auf leeren Betten sitzen zu bleiben. Denn in Exklusivverträgen mit Hoteliers garantiert der Reisekonzern eine hohe Auslastung.

Die Vertriebssteuerung gilt bei TUI als Königsweg, um das Ergebnis zu verbessern. Zudem liebäugelt Frenzel mit der britischen Tochter TUI Travel, an der die TUI in Hannover mit 55 Prozent beteiligt ist. Nur sagen darf er es nicht, sonst steigt der Aktienkurs von TUI Travel.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%