Vorstandswechsel: Baukonzern Bilfinger wartet auf Freigabe für neuen Vorstandschef

Vorstandswechsel: Baukonzern Bilfinger wartet auf Freigabe für neuen Vorstandschef

Rote Zahlen haben zuletzt die Geschäfte bei Bilfinger bestimmt. Jetzt will der Aufsichtsrat den Neuanfang an der Spitze, kann zunächst aber nur einen neuen Finanzchef präsentieren.

Der angeschlagene Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger muss sich bei der Suche nach einem neuen Vorstandschef gedulden. Der Aufsichtsrat des Dax-Unternehmens berief am Dienstag zunächst den 56-jährigen Axel Salzmann zum Nachfolger des bisherigen Finanzvorstands Joachim Müller. Noch keine endgültige Entscheidung - aber „eine klare Präferenz“ - gibt es für das Amt des Vorstandsvorsitzenden, wie Aufsichtsratschef Eckhard Cordes mitteilte.

Bilfinger im Umbruch Die Agenda des Eckhard Cordes

Die Zahlen sind schlecht, der Börsenkurs eingebrochen und die Dividende fraglich. Eckhard Cordes, der neue starke Mann bei Bilfinger, muss fast den gesamten Vorstand neu besetzen. Gesucht: ein Mann wie Jürgen Klopp.

Bilfinger Aufsichtsratschef Eckhard Cordes Quelle: dpa/Montage

Der neue Vorstandschef soll bestellt werden, sobald sich der Kandidat mit seinem gegenwärtigen Arbeitgeber auf einen Zeitpunkt für sein Ausscheiden geeinigt hat. Ein Firmensprecher wollte Medienberichte nicht bestätigen, dass der Norweger Per Utnegaard an die Spitze des Konzerns treten soll. Dieser ist bislang Chef bei der Schweizer Flughafengesellschaft Swissport.

Anzeige

Salzmann übernimmt seine neue Aufgabe im April. Er war zuvor Finanzchef des Münchener Medienunternehmens ProSiebenSat.1.

Maßgeblichen Einfluss auf Bilfinger hat seit Ende 2011 der schwedische Investor Cevian Capital, der mit einem Anteil von 25,6 Prozent größter Einzelaktionär ist. Cevian soll nach Medienberichten einen Bilfinger-Chef aus Skandinavien vorgeschlagen haben.

Ex-Baukonzern in der Krise Cevian muss Bilfinger neu erfinden

Seit der Gewinnwarnung im Sommer ging es bei Bilfinger drunter und drüber. Die Krise des ehemaligen Baukonzerns ist nun auch die Krise des schwedischen Großaktionärs Cevian – der dringend gegensteuern muss.

Seit der Gewinnwarnung im August ist der Kurs der Bilfinger-Aktie eingebrochen. Quelle: dpa/Montage

Der gegenwärtige Vorstandschef Herbert Bodner hatte die Leitung des Managements im August vergangenen Jahres übergangsweise übernommen. Damals hatte der ehemalige hessische Ministerpräsident und CDU-Politiker Roland Koch die Aufgabe als Konzernchef unter dem Eindruck von Verlusten niedergelegt.

Im dritten Quartal 2014 fiel bei Bilfinger unterm Strich ein Verlust von 180 Millionen Euro an, nachdem ein Jahr zuvor noch ein Gewinn von 48 Millionen ausgewiesen worden war. Hintergrund ist die Krise im europäischen Kraftwerksgeschäft. Am Donnerstag will Bilfinger die vorläufige Bilanz für das vergangene Jahr bekannt geben.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%