Werbung: RTL-Chefin zieht in Hall of Fame ein

Werbung: RTL-Chefin zieht in Hall of Fame ein

von Manfred Engeser

Werber Ingo Krauss und RTL-Deutschland-Chefin Anke Schäferkordt sind die neuen Mitglieder in der Hall of Fame der deutschen Werbung.

Mit einem Festakt in Berlin wurden Ingo Krauss, Ex-Deutschland-Chef der US-Werbeagentur Young&Rubicam, und Anke Schäferkordt, RTL-Deutschland-Chefin und designiertes Mitglied des Bertelsmann-Vorstands, in die "Hall of Fame der Deutschen Werbung" aufgenommen. Vor rund 200 geladenen Gästen aus Werbung, Industrie, Politik und Gesellschaft im Museum für Kommunikation würdigten Götz Werner, Gründer der Drogeriemarktkette dm, Henkel-Managerin Tina Müller und Hubertus von Lobenstein, geschäftsführender Gesellschafter der Agentur Aimaq von Lobenstein die Preisträger.

Würdigung der deutschen Werbung

Anzeige

Die WirtschaftsWoche gründete die Hall of Fame der deutschen Werbung im Jahr 2001, um die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der Branche zu würdigen und ihre herausragendsten Köpfe zu ehren. Die Mitglieder kommen aus allen Bereichen der professionellen Kommunikation - von der klassischen Werbung über die Direktwerbung bis hin zur Werbefotografie. Eine hochkarätige Experten-Jury unter Vorsitz von WirtschaftsWoche-Chefredakteur Roland Tichy bestimmt jedes Jahr ein bis zwei Neuzugänge. Krauss und Schäferkordt sind die Mitglieder Nummer 26 und 27. "Sie alle haben mit ihrer Berufs- und Lebensleistung die deutsche Werbung nachhaltig geprägt", so der Jury-Vorsitzende Roland Tichy.

Die Neuzugänge

Mit Anke Schäferkordt zieht in diesem Jahr erstmalig eine prominente Managerin in die Hall of Fame ein. Sie habe erfolgreich bewiesen, dass sie sowohl betriebswirtschaftlich als auch als Programm-Macherin ihr Handwerk verstehe, sagte der Jury-Vorsitzende und WirtschaftsWoche-Chefredakteur Roland Tichy. "Anke Schäferkordt hat seit Jahren für ein Programmumfeld gesorgt, das für Zuschauer wie Werbetreibende attraktiv ist. So hat sie es geschafft, das Unternehmen wirtschaftlich unbeschadet durch die Krise zu führen", so Tichy. Anke Schäferkordt scheue auch nicht vor unpopulären Entscheidungen zurück, wenn sie dies für nötig halte.

Werber Ingo Krauss begann 1968 als Trainee bei der Agentur Young & Rubicam in Frankfurt. 1980 übernahm er die Geschäftsführung der deutschen Aktivitäten der US-Agentur und stieg 1992 zum Europa-CEO und Chairman auf. 1997 wechselte Krauss als Non-Executive Chairman zu Saatchi & Saatchi. Seit 2003 arbeitet er als freier Berater. Unter seiner Ägide entwickelte sich Young & Rubicam zu einer der führenden Werbeagenturen Deutschlands. Auch weil er, so der Juryvorsitzende Roland Tichy, die Agentur als angestellter Manager wie ein Inhaber mit einem sicheren Gespür für die Talente seiner Mitarbeiter geführt und „große Empathie gegenüber seinen Kunden“ bewiesen habe.

Weitere Artikel

Zu Ehren junger Marketingtalente

Auch Deutschlands beste Marketing-Nachwuchstalente standen in diesem Jahr im Rampenlicht der Hall of Fame: Erstmals wurde der Young Marketer Award verliehen, den mit Ulrike Geisemeyer und Sigrid Svendsen zwei Produktmanagerinnen von Oetker gewannen – mit dem Briefing für eine Aufmerksamkeits- und Fundraisingkampagne für die Stiftung Sauti Kuu. Die von Barack Obamas Stiefschwester Auma Obama gegründete Organisation will mit "Hilfe zur Selbsthilfe" die Landflucht von Jugendlichen aus den ländlicheren Regionen in die Großstädte stoppen. Geisemeier und Svendsen werden Deutschland beim Cannes Lions International Festival of Creativity im Juni 2012 vertreten und sich mit Teams aus aller Welt messen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%