Zahlungsmoral sinkt: Deutsche zahlen ihre Rechnungen immer später

Zahlungsmoral sinkt: Deutsche zahlen ihre Rechnungen immer später

Wenn die Konjunktur lahmt, bleiben offene Rechnungen immer häufiger liegen. Meist geht es eher um kleinere Beträge. Doch jedes dreizehnte Unternehmen kämpft gegen oft existenzbedrohende Ausfälle.

Mit Eintrübung der wirtschaftlichen Lage zahlen viele Schuldner in Deutschland ihre Rechnungen immer später. „Die Schleifspuren in der Konjunktur haben auch Spuren bei der Zahlungsmoral hinterlassen“, sagte Michael Bretz von der Wirtschaftsauskunftei Creditreform der Deutschen Presse-Agentur.

Im Zuge eines für 2015 erwarteten Anstiegs der Insolvenzzahlen sei auch im kommenden Jahr zunächst keine Besserung in Sicht. Eine anhaltende Abwärtsspirale beim Zahlungsverhalten sei derzeit jedoch eher nicht zu befürchten, so Bretz.

Anzeige

Logistik- und Dienstleistungsbranche bummeln beim Bezahlen

Im Durchschnitt waren säumige Schuldner im dritten Quartal dieses Jahres nach Berechnungen von Creditreform 13,25 Tage in Verzug. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es noch 12,84 Tage. Vor allem Schuldner von Unternehmen aus den Bereichen Verkehr und Logistik, Dienstleistungen sowie in der Grundstoffindustrie und im Baugewerbe ließen sich Zeit mit der Bezahlung von Rechnungen. Deutlich besser entwickelte sich die Zahlungsmoral dagegen in der Chemie- und Kunststoffbranche sowie in der Metall- und Elektroindustrie.

Weitere Artikel

Wirklich bedrohliche Zahlungsausfälle seien derzeit jedoch eher rückläufig, berichtete Bretz. Bei den kleinen Rechnungen lasse man es dagegen eher schleifen. Noch immer könne mit einem Anteil von 81,9 Prozent (Vorjahr 83,2 Prozent) die große Mehrheit der mittelständischen Unternehmen über ein weitgehend gutes Zahlungsverhalten ihrer Kunden berichten. Mehr als jedes fünfte Unternehmen (21,1 Prozent) blieb sogar ganz ohne Forderungsverluste.

Mit oft existenzbedrohenden Forderungsverlusten von mehr als einem Prozent des Umsatzes musste jedes dreizehnte Unternehmen (7,4 Prozent) kämpfen. Größere Verluste waren vor allem im Baugewerbe ein Thema, während im Handel überdurchschnittlich viele Unternehmen meist von eher geringen Ausfällen betroffen waren.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%