Börsengang von Evonik: Rückzieher in letzter Minute?

Börsengang von Evonik: Rückzieher in letzter Minute?

Bild vergrößern

Evonik strebt an die Börse - aber wann?

Quelle:Handelsblatt Online

Mehrmals wurde der IPO von Evonik bereits verschoben. Traut sich der Konzern dieses Mal? Der Chef der RAG-Stiftung ist vorsichtig. Eine Notbremsung in letzter Minute sei nicht ausgeschlossen – je nach Kursentwicklung.

Der Börsengang des Chemiekonzerns Evonik könnte noch in letzter Minute abgeblasen werden. Eine Notbremsung sei nicht ausgeschlossen, wenn das Kursniveau an der Börse einbreche, sagte der Chef der RAG-Stiftung, Wilhelm Bonse-Geuking, der Zeitung „Die Welt“. Die Bergbaustiftung ist Mehrheitseigentümern von Evonik.

Die Eigner des Konzerns, neben der RAG Stiftung ist das der Finanzinvestor CVC Capital Partners, haben das Volumen des Börsengangs bislang offen gelassen.

Anzeige

Man dürfe den Markt nicht überfordern, sagte Bonse-Geuking. „So etwas wie Facebook wollen wir nicht erleben.“ Die Aktie des online-Netzwerkes Facebook war in den ersten Tagen nach dem Börsengang stark eingebrochen. Käufer der Aktie haben dadurch viel Geld verloren.

Eigentlich soll Evonik noch vor der Sommerpause an Börse gehen, wie die Eigentümer RAG-Stifung und die Beteiligungsgesellschaft CVC mitteilten. „Trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen an den Finanzmärkten gehen wir mit voller Zuversicht in die heiße Phase des geplanten Börsengangs“, sagte Evonik-Chef Klaus Engel.

Sicherheitsnetz der Evonik-Eigner

Der Mehrheitseigner RAG-Stiftung hatte schon zuletzt wachsende Risiken für den Börsengang gesehen und angekündigt, den Zeitplan notfalls zu überprüfen. Eine endgültige Entscheidung sei nun erst unmittelbar vor dem für Ende Juni geplanten ersten Handelstag zu erwarten, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Einen genauen Termin für den ersten Handelstag gibt es nicht. In Finanzkreisen wurde bekräftigt, die Aktien sollten am 25. Juni erstmals auf den Kurszetteln erscheinen.

Weitere Artikel zum Thema

Wegen der Unsicherheiten um die Euro-Schuldenkrise und die Griechenland-Wahl - das südeuropäische Land wählt am 17. Juni, also eine gute Woche vor dem geplanten Evonik-Börsenstart ein neues Parlament - haben die Eigner Finanzkreisen zufolge ein Sicherheitsnetz gespannt: Die eigentliche Entscheidung über den Börsengang solle erst unmittelbar vor dem 25. Juni fallen, hieß es in Kreisen des mächtigen Kuratoriums der RAG-Stiftung.

Ein weiterer für den Börsengang zentraler Beschluss solle aber bei einer Kuratoriumssitzung am 10. Juni fallen: Dann werde wohl über die Preisspanne entschieden.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%