Energie: E.On erhöht den Strompreis

Energie: E.On erhöht den Strompreis

Quelle:dpa

Die Welle der Strompreiserhöhungen geht weiter. Ab Juni zahlen auch E.On-Kunden mehr Geld für Energie.

Vor gut einer Woche äußerte sich der Chef des größten deutschen Energiekonzerns E.On, Johannes Teyssen, zu den gegenwärtigen Strompreiserhöhungen: Er forderte staatliche Zuschüsse für Geringverdiener. Die Energiewende dürfe Strom nicht zum Luxusgut machen, sagte Teyssen der „Bild“-Zeitung. „Wird der Energieumbau zu teuer, dann muss das Sozialsystem einspringen und die Mehrbelastung für einkommensschwache Haushalte abfedern“, sagte er.

Tool Stromrechner-Toptarif

Strom-Preisvergleich für Ihre Region, zur Verfügung gestellt von unserem Partner verivox.

Strom-Vergleich

Jetzt erhöht sein eigenes Unternehmen die Preise. Von Juni an müssen mehrere Millionen E.On-Kunden zwischen 4,4 und sieben Prozent mehr bezahlen. „Für einen Drei-Personen-Haushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 3000 Kilowattstunden bedeutet das in der Grundversorgung Mehrkosten von durchschnittlich 3,70 Euro monatlich“, bestätigte ein E.On-Sprecher.

Anzeige

Stromkosten Die nächste Preiserhöhung ist da

Deutschlands Stromkunden drohen wegen höherer Netzentgelte zur Finanzierung neuer Infrastruktur steigende Preise. 126 Versorger erhöhen die Tarife, sechs Millionen Haushalte sind betroffen.

huGO-BildID: 18995900 ARCHIV - Auf einem Stromzähler in einem Privathaus in Schwerin werden die bisher verbrauchten Kilowattstunden angezeigt (Illustrationsfoto zum Thema Strompreise - Archivfoto vom 19.12.2005).Die Energiekonzerne kassieren nach Berechnungen der Grünen in diesem Jahr beim Strompreis bis zu eine Milliarde Euro zu viel von den Verbrauchern. «Die Strompreiserhöhungen im Jahr 2010 sind im Allgemeinen nicht mit gestiegenen Kosten nachvollziehbar», sagte die Grünen-Umweltexpertin Höhn am Dienstag. Die Stromindustrie wehrt sich. Die Grünen hätten sich nur einen Aspekt der Preisbildung herausgegriffen. Foto: Jens Büttner dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Neben E.On erhöhen nach Angaben des Verbraucherportals Check24 weitere zwei Dutzend Gesellschaften im Mai oder Juni die Preise um 3,5 bis 4 Prozent. Bislang haben nach Informationen des Portals Verivox die Hälfte der 850 Gesellschaften in diesem Jahr die Preise erhöht.

Quelle:  dpa
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%