Energiekonzern: Deutschlandchef verlässt RWE

Energiekonzern: Deutschlandchef verlässt RWE

Bild vergrößern

Der sogenannte RWE Tower, Zentrale des Energiekonzerns RWE.

Der Energiekonzern RWE und sein Deutschlandchef gehen Insidern zufolge getrennte Wege. RWE wollte sich nicht dazu äußern.

Der Energiekonzerns RWE und sein Deutschlandchef gehen Insidern zufolge getrennte Wege. Arndt Neuhaus werde das Unternehmen verlassen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Dies könne bereits in den kommenden Tagen geschehen. Über das Ausscheiden des 49-Jährigen hatte zuvor das "Handelsblatt" vorab berichtet. RWE wollte sich dazu nicht äußern.

Neuhaus leitet seit 2011 die RWE Deutschland AG, in der unter anderem das Netz- und Vertriebsgeschäft gebündelt ist. Dies soll zusammen mit der Ökostromsparte in eine Tochter ausgegliedert werden, von der RWE in diesem Jahr zehn Prozent an die Börse bringen will. Die Führungsfrage dieser Gesellschaft ist bislang nicht geklärt.

Anzeige

RWE-Chef Peter Terium hatte angekündigt, dass es zum 1. April eine Übergangslösung geben könne, bei der zunächst ein geschäftsführender Vorstand eingesetzt werde. In der Zeitung hieß es, Terium wolle nun vorerst selbst in Personalunion die neue Gesellschaft leiten.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Hogan Lovells
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%