Energieversorger: Höllenjob bei EnBW

KommentarEnergieversorger: Höllenjob bei EnBW

Bild vergrößern

E.On-Manager Frank Mastiaux wird der neue Chef des Energieversorgers EnBW

von Andreas Wildhagen

Der neue EnBW-Chef muss die Energiewende des Versorgers schaffen. Frank Mastiaux ist der richtige Mann.

Frank Mastiaux steht vor einem Karrieresprung - auf einen Höllenjob. Der Aufsichtsrat des Stromerzeugers EnBW favorisiert den 47-Jährigen für den Posten des Vorstandschefs. Das Unternehmen ist Deutschlands drittgrößter Energiekonzern nach E.On und RWE und erwirtschaftet einen Umsatz von 18 Milliarden Euro, die Hälfte davon mit Atomstrom - und das in Zeiten der Energiewende und unter Deutschlands erstem grünen Ministerpräsidenten. Zwei schwäbische Meiler fielen schon der politischen Abschaltpolitik der Bundesregierung zum Opfer. Quittung: Fast 900 Millionen Euro Verlust im vergangenen Jahr und das Aus für den bisherigen EnBW-Chefs Hans-Peter Villis, zwar ein eingefleischter Atombefürworter, aber auch ein Motor des Umbaus, der seinen Vertrag im Herbst nicht verlängern will.

Der richtige Mann für den Posten
Frank Mastiaux war einer von drei Kandidaten, die in die engere Wahl kamen, und besitzt nun die besten Karten. Der promovierte Chemiker arbeitet bisher beim Branchenführer E.On und hat sich dort vor allem beim Ausbau der erneuerbaren Energien hervorgetan, ein Vorstandsposten aber blieb ihm dort verwehrt. Genau so einen Manager sucht EnBW: wechselbereit und erfahren in erneuerbarer Energie. Darin sind sich das Land Baden-Württemberg und die oberschwäbischen Kommunen einig. Beide halten je 46,6 Prozent an EnBW.

Anzeige

weitere Links zum Artikel

Doch Mastiaux muss bei EnBW nicht nur die Energiewende vorantreiben. Noch sind die Erneuerbaren keine Gewinnbringer - im Gegensatz zum Atomstrom. Der Neue muss zudem einen mutmaßlich gigantischen Korruptionsfall aufklären. Über 130 Millionen Euro sollen für Lobby-Dienste in Russland geflossen sein, aus offenbar dunklen Kanälen seit 2001. Die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt. Dem neuen Chef dürfte ein heftiger Wind ins Gesicht wehen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%