Finanzanlage: Investoren stecken Milliarden in grüne Energie

Finanzanlage: Investoren stecken Milliarden in grüne Energie

Bild vergrößern

Offshore-Windpark vor der deutschen Küste.

von Andreas Menn

Der Versicherer Allianz will massiv in erneuerbare Energien investieren. Warum Wind- und Solarparks weltweit zur attraktiven Finanzanlage werden.

Erneuerbare Energien gewinnen die Gunst der Investmentmanager: Wie das „Handelsblatt“ berichtet, will Europas größter Versicherer, die Allianz mit Sitz in München, ihr Geschäft mit erneuerbaren Energien massiv ausbauen. Die Konzerntochter Allianz Capital Partners plane, in den nächsten drei Jahren eine Milliarde in grüne Energien zu investieren, heißt es in dem Bericht.

Seit 2005 haben die Münchner 300 Millionen Euro in Solarkraftwerke und 1,7 Milliarden Euro in Windparks gesteckt. Nun soll das Grünstrom-Portfolio des Versicherers schneller wachsen denn je. Erstmals könnte laut dem Bericht auch ein Offshore-Windpark hinzukommen – wahrscheinlich in Frankreich, weil es dort für Meereswindstrom langfristige Tarife gebe.

Anzeige

Einsparmöglichkeiten bei Offshore-Windparks

  • Berechnungsgrundlagen

    Ein Windpark auf hoher See mit 400 Megawatt Leistung kostet rund 1,8 Milliarden Euro. Schöpften die Planer alle Einsparpotenziale aus, ließe er sich 2020 etwa ein Drittel preiswerter bauen – und würde die Kilowattstunde dann für rund 10 statt 14 Cent erzeugen.

    Gesamtkosten für einen Standardpark heute: 1,8 Mrd. Euro

  • 1. Entwicklung und Planung

    Kosten heute: 72 Mio. Euro

    Einsparungen: 18 Mio. Euro

    Durch Einsparungen wie: vereinfachte Genehmigungen, Zuschlag für den billigsten Bieter in Ausschreibungen

  • 2. Finanzierung und Versicherung

    Kosten heute: 54 Mio. Euro

    Einsparungen: 3 Mio. Euro

    Durch Einsparungen wie: sinkende Versicherungsprämien und Zinsen, weil Vertrauen in Technik steigt

  • 3. Produktion der Windanlagen

    Kosten heute: 774 Mio. Euro

    Einsparungen: 310 Mio. Euro

    Durch Maßnahmen wie: Serienfertigung, höhere Leistung, Einsatz preiswerterer Materialien

  • 4. Transport und Montage

    Kosten heute: 270 Mio. Euro

    Einsparungen: 160 Mio. Euro

    Durch Maßnahmen wie: schnellere Installation von Fundamenten und Rotoren, mehr Montageschiffe

  • 5. Anbindung ans Stromnetz

    Kosten heute: 360 Mio. Euro

    Einsparungen: 80 Mio. Euro

    Durch Maßnahmen wie: kleinere Umspannstationen, einheitliche Genehmigungsstandards

  • 6. Betrieb und Wartung

    Kosten heute: 270 Mio.

    Einsparungen: 50 Mio.

    Durch Maßnahmen wie: robustere Bauteile und längere Serviceintervalle

  • Gesamte Einsparung

    bis 2020 insgesamt: 621 Mio. Euro

    Quellen: windresearch, eigene Berechnungen, die Einsparpotenziale sind jeweils Beispiele, das ganze ist eine Musterrechnung

Investoren und internationale Organisationen wollen Erneuerbare Energien

Die Nachricht aus München passt zum globalen Stimmungswandel in der unter Investoren und internationalen Organisationen. Erst am Sonntag versprach Jim Yong Kim, Präsident der Weltbank, massiv in Erneuerbare Energien zu investieren – und den Bau von Kohlekraftwerken nur noch in „Umständen extremen Bedarfs“ finanziell zu unterstützen.

Mehr Gelder in grüne Energien

Auch die Statistik spricht für eine Trendwende: In den ersten drei Quartalen des Jahres flossen 16 Prozent mehr Gelder in grüne Energien als im Vorjahreszeitraum, berichten die Analysten der Marktforschungs- und Nachrichtenagentur Bloomberg New Energy Finance (BNEF). Nach zwei Jahren sinkender Investments gehe es 2014 nun wieder aufwärts. „Wir rechnen zum Jahresende mit einem Plus von zehn Prozent gegenüber 2013“, sagt Angus McCrone, Chefredakteur bei BNEF.

Es ist vor allem der jüngste Preisverfall für Wind- und Sonnenstrom, der die grünen Geldanlagen nun so attraktiv macht. Lange waren Strom aus Wind- und Solarkraftwerken auf Einspeisevergütungen angewiesen – für jede erzeugte Kilowattstunde Strom zahlte der Stromkunde eine verbindliche Summe Geld. Wurden die Vergütungen seitens der Politik gekürzt, brachen ganze nationale Solarmärkte zusammen. Doch das ändert sich gerade.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%