Forschung: Millionen für Energiespeicher

Forschung: Millionen für Energiespeicher

von Max Haerder

Die Speicherung von nachhaltig erzeugter Energie gilt als entscheidender Baustein für das Nach-Atom-Zeitalter.

Die Bundesregierung will noch in diesem Jahr diese Technologien mit einer „Förderinitiative Energiespeicher“ unterstützen, heißt es aus dem Bundesforschungsministerium. Letzte Details stimmen die Fachleute dort mit dem Umwelt- und Wirtschaftsministerium ab. Forschungsministerin Annette Schavan (CDU) stemmt das 200-Millionen-Euro-Projekt in Kooperation mit Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP).

Die Förderung umfasst alle Formen der Energiespeicher, vor allem die Erforschung von thermischen, stofflichen und elektrischen Speichern. Außerdem will die Regierung Anreize für Arbeiten schaffen, die für den praktischen Einsatz der Speicher im Energiesystem wichtig sind.

Anzeige

Profitieren sollen von dem Millionenreigen sowohl Unternehmen als auch Forschungsinstitute und Universitäten. Bei erfolgreichen Anträgen aus der Industrie übernimmt der Bund bis zu 50 Prozent der Kosten, Universitäten und Forschungsinstitute können sogar bis zu 100 Prozent erhalten. Das Förderverfahren ist zweistufig. Es besteht aus einer schriftlichen Darstellung des Projekts und der Erstellung des Förderantrags.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%