Gazprom: Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinnsprung

Gazprom: Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinnsprung

Bild vergrößern

Der russische Energieversorger Gazprom steht von vielen Seiten schwer unter Druck.

Der Preisverfall des Rubel hat den Gewinn des russischen Energieriesen Gazprom nach oben getrieben. Unterm Strich erwirtschaftete der Staatskonzern im ersten Quartal rund 71 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Rubel-Verfall hat dem russischen Energiekonzern Gazprom die Bilanz gerettet. Wegen der Sanktionen gegen Russland im Zuge der Ukraine-Krise ging das Volumen der Erdgas-Exporte nach Europa im ersten Quartal zwar um 16 Prozent zurück, wie Gazprom am Montag mitteilte. Die Schwäche der heimischen Währung ließ den Nettogewinn insgesamt aber um 71 Prozent auf 5,8 Milliarden Euro (382 Milliarden Rubel) steigen. Weil Gasrechnungen in Dollar beglichen werden, fallen die Einnahmen bei der Umrechnung in Rubel größer aus.

Analysten hatten Gazprom weniger zugetraut und gehen davon aus, dass es in den folgenden Monaten nicht mehr so rosig aussieht. Zum einen belasten die Sanktionen weiter, zum anderen sinkt der Gaspreis im Sog der Ölpreise.

Anzeige

Bisher kam Gazprom zugute, dass der an den Ölpreis gekoppelte Erdgaspreis nur mit Verzögerung angepasst wird. So konnte das Unternehmen in den Monaten Januar bis März zu einem Preis abrechnen, der fast doppelt so hoch war wie die rund 50 Dollar, die zu Jahresbeginn für ein Fass Rohöl fällig waren. Am Montag kostete die Sorte Brent knapp 49 Dollar, US-Rohöl wurde zuletzt nur noch zu weniger als 44 Dollar je Fass gehandelt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%