Lobbyismus: Ausländische Solarunternehmen gewinnen an Einfluss

exklusivLobbyismus: Ausländische Solarunternehmen gewinnen an Einfluss

Ausländische Unternehmen erhalten zunehmend Einfluss auf die wichtigste Lobby-Organisation für erneuerbare Energie.

Hersteller und Lieferanten aus den USA, China, Japan und Norwegen tragen nach Recherchen der WirtschaftsWoche zusammen rund ein Viertel zum Etat des Bundesverbandes Solarwirtschaft bei. Dazu zählen vier der fünf weltweit umsatzstärksten Unternehmen, an der Spitze Weltmarktführer First Solar aus den USA. Schon die zwei bis drei chinesischen Unternehmen, die dem Verband angehören, „liegen im Beitrag unter zehn Prozent des Gesamtvolumens,“ sagte der Hauptgeschäftsführers Carsten Körnig.

weitere Links zum Artikel

Günstig für den Verband: Der Beitrag richtet sich nicht nach dem in Deutschland erzielten Geschäft, sondern nach dem weltweiten Umsatz.

Anzeige

Insgesamt gehören dem Verband 890 Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette an – vom Lieferanten des Siliziums über die Hersteller von Solarzellen und Finanzierern bis zu Handwerksunternehmen, die die Anlagen beim Kunden montieren.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%