Michael Harre im Interview: "Kein wirkungsvolles Instrument"

ThemaSolarenergie

Michael Harre im Interview: "Kein wirkungsvolles Instrument"

Bild vergrößern

Michael Harre ist Europa-Solar-Chef des koreanischen Elektronikkonzerns LG

von Mario Brück

Der Europa-Solar-Chef des koreanischen Elektronikkonzerns LG kündigt eine Verdreifachung der Produktion in zwei Jahren an und lehnt Abwehrzölle gegen chinesische Hersteller ab.

WirtschaftsWoche: Herr Harre, vom koreanischen Elektronikriesen LG kennen die Deutschen Fernseher, Smartphones, Kühlschränke und Waschmaschinen. Warum weiß niemand, dass LG auch Solarzellen und -module produziert?

Harre: Weil wir noch vergleichsweise neu sind im Solargeschäft. Wir haben erst vor gut zwei Jahren damit begonnen, Module und Zellen zu produzieren. Da die meisten Deutschen jedoch irgendein LG-Gerät im Haushalt haben, wollen wir nun auf dieser Marke aufbauen.

Anzeige

Wer sind Ihre Kunden?

Unsere Module kommen in erster Linie auf den Dächern von Privatleuten und bei industriellen Kunden zum Einsatz.

Können Sie sich auf dem umkämpften Weltmarkt für Solaranlagen als Noname überhaupt sehen lassen?

Zurzeit beträgt unsere Fertigungskapazität insgesamt rund 300 Megawatt...

...das entspricht ungefähr einem Siebtel des Weltmarktführers Suntech aus China.

Damit liegen wir zugegeben derzeit noch knapp hinter den 20 größten Modulherstellern der Welt. Am Ende des Jahres geht aber eine ganz neue, selbst entwickelte Hochleistungsfertigungslinie an den Start, die uns zusätzlich 75 Megawatt Kapazität bringen wird. Gleichzeitig erhöhen wird, den Wirkungsgrad unserer Module, also wie viel Prozent der Sonnenenergie sie in Strom umwandeln, von 16 auf 18 Prozent. Das sind Welten in der Fotovoltaik. Heute gibt es nur zwei Hersteller, die eine Serienfertigung mit vergleichbaren Wirkungsgraden haben, allerdings mit vermutlich deutlich höheren Herstellkosten.

Giganten wie der amerikanischen First Solar oder den chinesischen Suntech oder Yingli können Sie damit aber immer noch nicht das Wasser reichen.

Warten Sie’s ab. Wir haben einen ambitionierten Ausbauplan. Zuerst werden wir unsere neue Produktionslinie zügig duplizieren. Im kommenden Jahr werden wir auf eine Kapazität von 500 Megawatt ausbauen, und 2014 peilen wir ein Gigawatt, also 1000 Megawatt, an. Unsere älteste Fertigungslinie ist dann nicht älter als anderthalb Jahre. Dass wir noch klein sind, ist im Moment eher ein Vorteil. Wir müssen nicht so einen schweren Rucksack mit unrentablen Produktionsanlagen oder hohen Lagerbeständen schleppen wie andere.

LG nennt keine Umsatzzahlen für die Solarsparte, viel mehr als 300 Millionen Euro dürften aber wohl kaum zusammenkommen. Bleibt das Solargeschäft damit, gemessen am 40-Milliarden-Euro-Konzernumsatz, nicht ein ganz kleines Licht?

Dessen sind wir uns durchaus bewusst. Aber die Sparte wird immer wichtiger im Konzern, das verdeutlichen zwei Tatsachen: Zum einen ging der Impuls zum Aufbau einer Solardivision von der Gründerfamilie Koo aus. Zum anderen sind wir seit Ende vergangenen Jahres sogar die sechste eigenständige Division neben Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräten, Mobilkommunikation, Informationstechnik sowie dem Bereich Air Conditioning und Licht, zu dem LG Solar bis dahin gehörte.

Welche Vorteile versprechen Sie sich von der Marke LG im Wettbewerb mit bestens eingeführten Wettbewerbern?

Bei LG wissen die Kunden, dahinter steckt ein großes, wirtschaftlich starkes Unternehmen. Das ist wichtig in Wochen, in denen die Liste insolventer Wettbewerber immer länger wird. Meine Kunden fragen nämlich nicht: Haltet ihr durch, seid ihr hoch verschuldet, oder was ist eure Garantie wert? Und einem erfolgreichen Elektronikkonzern LG nimmt man auch ab, dass er auch gute Module bauen kann. Hinzu kommt, dass wir mit LG Chem und LG Siltron Konzernunternehmen haben, die etwa auf Batterien sowie auf die Produktion von Silizium und Siliziumscheiben, sogenannte Wafer, spezialisiert sind.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%