Ökostromtochter Innogy: RWE holt Partner für milliardenschweren Windpark ins Boot

Ökostromtochter Innogy: RWE holt Partner für milliardenschweren Windpark ins Boot

RWE hat für einen milliardenschweren Windpark Partner gefunden. Der Bau der Anlage soll im November beginnen.

Der hoch verschuldete Energiekonzern RWE hat drei Partner für einen milliardenschweren Windpark vor der britischen Küste gewonnen. Siemens Financial Services, Macquarie Capital und die britische Green Investment Bank beteiligten sich mit je 25 Prozent an dem 1,5 Milliarden Britische Pfund (umgerechnet rund zwei Milliarden Euro) teuren Projekt Galloper, teilte die Ökostromtochter Innogy mit.

"Solche Partnerschaften sind für uns sehr wichtig. Dadurch können wir unsere Projekte realisieren", sagte Innogy-Chef Hans Bünting der Nachrichtenagentur Reuters. Mit dem Bau der Anlage vor der Küste von Suffolk soll bereits im November begonnen werden. Bis März 2018 sollen die Windräder mit einer Leistung von 336 Megawatt in Betrieb gehen. Rein rechnerisch könne Galloper bis zu 336.000 Haushalte mit Strom versorgen.

Anzeige

Weitere Artikel

RWE drücken Schulden von mehr als 25 Milliarden Euro. Der Konzern hat deswegen auch die Investitionen in Erneuerbare Energien zurückgefahren. Die Ökostromtochter hatte bereits für andere Projekte Kooperationen geschlossen.

Eine Beteiligung eines Investors an Innogy selbst sei derzeit kein Thema, sagte Bünting. "Wir machen diese Partnerschaften ausschließlich auf Projektebene." Dank der Milliardeninvestitionen der vergangenen Jahre soll das Ökostromgeschäft aber zum Gewinnbringer werden. Bünting bekräftigte die Prognose, wonach die Tochter im laufenden Jahr ihr operatives Ergebnis von 2014 in Höhe von 186 Millionen Euro in etwa verdoppeln will.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%