Solarbranche: Conergy bleibt in den Miesen

ThemaSolarenergie

Solarbranche: Conergy bleibt in den Miesen

von Mario Brück

Zwar konnte der Hamburger Solarkonzern Conergy seine Verluste eindampfen, doch schwarze Zahlen sind nicht in Sicht.

Das Hamburger Solarunternehmen Conergy hat seine Verluste im vergangenen Jahr verringert. Unter dem Strich steht jedoch noch ein saftiger Verlust in Höhe von nahezu 100 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte der Fehlbetrag noch bei mehr als 160 Millionen gelegen. Auf operativer Ebene (EBITDA) verbuchte Conergy im Geschäftsjahr 2012 ein Minus von 70 Millionen Euro, nach einem Minus von 80 Millionen Euro im Vorjahr.

Conergy produziert Solarmodule und projektiert und errichtet Solaranlagen rund um den Globus. Das Unternehmen will sich verstärkt auf den Bau großer Anlagen konzentrieren und habe dafür laut eigenen Angaben zahlreiche Aufträge erhalten, zum Beispiel über die Installation von mehr als 50 Megawatt Solarleistung in Thailand. Vorstandschef Philip Comberg wollte den Konzern eigentlich schon im vergangenen Jahr operativ wieder in die schwarzen Zahlen führen, konnte diese Ankündigung aber wegen hoher Aufwendungen für die Auflösung eines ungünstigen Liefervertrags nicht umsetzen. Die Vertragsauflösung mit dem US-amerikanischen Wafer-Hersteller MEMC sei – neben anderen wichtigen Maßnahmen – ein elementarer und logischer Schritt bei unserem strukturellen Umbau, sagte Conergy-Chef Comberg. „Unser Ziel ist es, in diesem Jahr ein leicht positives EBITDA zu erzielen und somit operativ schwarze Zahlen zu schreiben.“

Anzeige

Die besten Techniken zum Verwenden und Speichern von Solarstrom

  • Solaranlage

    Liefert bei Sonnenlicht Strom, unabhängig vom Verbrauch. Überschüssiger Strom wird bisher an Netzbetreiber verkauft.

  • Hauselektronik-Managementsystem (HEMS)

    Verteilt Sonnenstrom auf Akku, Wärmepumpe und andere Verbraucher.

  • Akku

    Speichert den tagsüber erzeugten Solarstrom für den Energiebedarf am Abend.

  • Wärmepumpe

    Nutzt Strom aus Sonnenenergie, um Wärme für Heizung oder Wasch-/Duschwasser zu erzeugen.

  • Warmwasserspeicher

    Wird von der Wärmepumpe oder direkt mit überschüssigem Solarstrom beheizt.

  • Variable Verbraucher

    Geräte wie Wasch- oder Spülmaschine werden vom HEMS aktiviert und koordiniert, sobald die Solaranlage genug Strom liefert.

  • Elektroauto

    Speichert am Tag Sonnenstrom im eigenen Akku oder wird am Abend über den Hausakku geladen.

Conergy erwirtschaftet 73 Prozent seiner Erlöse im Ausland und rechnet weltweit mit einer wachsenden Nachfrage nach Solarenergieanlagen. Eine Hürde sei laut Unternehmen jedoch die Finanzierung von großen Solarkraftwerken.

Den EBIT-Verlust konnte Conergy um mehr als die Hälfte eindampfen: Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag demnach bei minus 84 Millionen, nach minus 180 Millionen in 2011 Im Vorjahreszeitraum hatten allerdings hohe Einmaleffekte aufgrund der Neuausrichtung der Modulfabrik in Frankfurt (Oder) und damit verbundenen Abschreibungen auf Wafer- und Zelllinien das EBIT stark belastet.

Weitere Artikel

Der Umsatz des Hamburger Konzerns lag aufgrund des branchenweiten Preisverfalls von rund 40 Prozent bei 473 Millionen und damit rund 37 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im Gesamtjahr 2012 erwirtschaftete Conergy einen positiven Netto-Cashflow in Höhe von 8,2 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr, als der ensprechende Wert noch bei minus 41 Millionen Euro lag, ist das eine spürbare Verbesserung.

Für das komplette Jahr 2013 strebt das Unternehmen eine weitere Verbesserung wesentlicher Kennzahlen an. So erwartet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr wieder einen steigenden Umsatz zwischen 650 und 750 Millionen Euro sowie ein leicht positives EBITDA.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%