Windparks: Tennet - Die Kabelindustrie ist Schuld

exklusivWindparks: Tennet - Die Kabelindustrie ist Schuld

Bild vergrößern

Der niederländische Stromnetzbetreiber Tennet hat Probleme mit der Energiewende und der damit einhergehenden Ausbauwelle in der Nordsee

Der niederländische Stromnetzbauer Tennet wehrt sich hartnäckig gegen Vorwürfe, schuld an der schleppenden Anbindung von Offshore-Windparks in der Nordsee zu sein.

„Es fehlen an allen Ecken und Enden Ressourcen, zum Beispiel Kabel, die für die vielen Netzanbindungen der Offshore-Windparks nötig sind“, sagte Tennet-Deutschland-Chef Lex Hartman der WirtschaftsWoche. „Die Lieferzeiten für Seekabel liegen zurzeit bei 50 Monaten.“

Kabelmarkt ist monopolartig

Anzeige

Kritik an der Kabelindustrie kommt auch von den Stromerzeugern. „Der Kabelmarkt ist eng und trägt schon fast monopolartige Züge“, kritisierte ein E.On-Manager ebenfalls in der WirtschaftsWoche.
In Europa gibt es nach Darstellung des Blattes nur eine Handvoll Hersteller von Kabeln, die Strom unter Wasser über weite Strecken transportieren können: das französische Unternehmen Nexans, den italienischen Hersteller Prysmian, den schweizerisch-schwedischen Technologiekonzern ABB sowie die Norddeutsche Seekabelwerke mit Sitz in Nordenham. Allein bei den 15 aussichtsreichsten Windparkprojekten vor Deutschlands Küsten werden laut WirtschaftsWoche zusätzliche 1000 Kilometer Kabel benötigt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%