Energieerzeugung: Atomindustrie: 800 neue Ingenieursstellen 2009

Energieerzeugung: Atomindustrie: 800 neue Ingenieursstellen 2009

Der französische Atomkraftwerkbauer Areva expandiert in Deutschland. Wie Geschäftsführer Ulrich Gräber der WirtschaftsWoWoche sagte, sollen in den fünf deutschen Werken allein in diesem Jahr 800 Ingenieure zusätzlich eingestellt werden.

Grund ist die gute Auftragslage und die weltweite Renaissance der Kernenergie. „Wir sind auf Wachstumskurs", sagte Gräber. Die zusätzliche Beschäftigung resultiere nicht nur aus drei Neubauprojekten für Kernkraftwerke in Frankreich, Finnland und China, sondern auch aus sich abzeichnenden Aufträgen für sechs neue Meiler in Indien.Eine entsprechende Absichtserklärung wurde zwischen Areva und der indischen Regierung unterschrieben.

Zudem macht sich Areva Hoffnungen auf Aufträge vom schwedischen Energieunternehmen Vattenfall. Vattenfall-Chef Lars Göran Josefsson kündigte im WirtschaftsWoche-Interview den Bau neuer Kernkraftwerke in England, Polen und Litauen an. Josefsson: „Wir wollen in Europa wieder Kernkraftwerke errichten". In Deutschland betreibt Vattenfall die drei Meiler Krümmel, Brunsbüttel und Brokdorf.

Anzeige

Areva unterhält in Deutschland Fertigungsstätten für kerntechnische Anlagen in Erlangen, Offenbach, im hessischen Karlstein, in Lingen sowie in Duisburg und beschäftigt insgesamt 8000 Mitarbeiter. Die Atombranche steht im Rezessionsjahr 2009 weltweit vor kräftigen Zuwächsen. So kündigten E.On und RWE an, sich mit einem Gemeinschaftsunternehmen in Großbritannien an Planungen für britische Atomkraftwerke zu beteiligen. E.On ist dazu eine Partnerschaft mit Areva eingegangen. Beide Unternehmen wollen gemeinsame Pläne für nukleare Forschung und Entwicklung sowie für den Bau neuer Kernkraftwerke im Ausland realisieren.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%