Energiewende: "Green Deal" könnte 500.000 Arbeitsplätze schaffen

Energiewende: "Green Deal" könnte 500.000 Arbeitsplätze schaffen

Investitionen in Höhe von 24 Milliarden Euro in einen Green New Deal könnten nach Berechnungen der Unternehmensberatung A.T. Kearney langfristig 500.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen.

 Die Energiewende sei kein Luxus für konjunkturell gute Zeiten, „sondern bringt gerade in der Krise volkswirtschaftlichen Nutzen“, sagte A.T. Kearney-Strategiechef Jürgen Rothenbücher der WirtschaftsWoche. „Ausgaben für den Import von Öl und Gas werden in Investitionen in Energietechnologie und damit in Arbeitsplätze umgewandelt.“

Durch den Umstieg auf eine nachhaltige, CO2-arme Energieerzeugung bei Strom, Wärme und Verkehr könnten in Deutschland langfristig 500.000 Arbeitsplätze entstehen, so Rothenbücher. In einem ersten Schritt sollten dafür in zwei bis drei Jahren rund 24 Milliarden Euro investiert werden, die aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung kommen könnten.

Anzeige

Große Effekte für mehr Arbeitsplätze und Energieeffizienz sieht A.T. Kearney etwa durch eine Aufstockung der KfW-Mittel für Gebäudedämmung um acht Milliarden Euro, den Aufbau einer dezentraler Energieversorgung mittels Erdwärme-, Solar- und mittelfristig Brennstoffzellenanlagen (5 Mrd. Euro), Kaufanreize für energiesparende Elektrogeräte (3 Mrd. Euro) sowie durch Investitionen in Speicherkapazitäten für Windstrom, Investitionen in das Leitungsnetz im Umfeld der Offshore-Anlage und der flächendeckenden Einführung intelligenter Stromzähler (je 2 Mrd. Euro). "Mit einem Green New Deal würden staatliche Investitionen in dreifacher Hinsicht wirken: volkswirtschaftlich, ökologisch und sozial", so Rothenbücher

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%