Energiewende: RWE zieht Verkauf von Netztochter Amprion in Betracht

Energiewende: RWE zieht Verkauf von Netztochter Amprion in Betracht

Bild vergrößern

Hochspannungsmast im Sonnenuntergang

Der Energiekonzern RWE steht nach Medienberichten vor dem Verkauf seiner Netzgesellschaft Amprion. Der Verkauf würde RWE fast eine Milliarde Euro in die Kasse spülen.

Der Verkauf der Mehrheit an der Netzgesellschaft Amprion soll nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung vom Mittwoch bereits in den nächsten Tagen vollzogen werden. Bis Ende Juni würden 75 Prozent der Anteile den Besitzer wechseln und RWE fast eine Milliarde Euro in die Kasse spülen. Die Commerzbank-Tochter Commerz Real werde im Auftrag von RWE den Verkauf an bis zu acht Investoren aus der Finanzbranche besiegeln. Dazu soll auch der Allianz-Konzern gehören, meldete das Blatt.

Neue Leitungen für Windenergie benötigt

RWE bekräftigte auf Anfrage lediglich frühere Angaben, wonach der Konzern wegen des hohen Investitionsbedarfs einen Investor suche. Amprion bleibe aber Kerngeschäft, sagte ein Sprecherin in Essen. Die Gesellschaft betreibt das 11 000 Kilometer lange Hochspannungsnetz, das mehr als 25 Millionen Kunden in West- und Süddeutschland mit Strom versorgt. Vor allem für die Durchleitung von Windenergie werden neue Leitungen benötigt.

Anzeige

„Ohne neue Stromleitungen kein ausreichender Zuwachs an Ökostrom“, hatte Konzernchef Jürgen Großmann bei der Bilanzvorstellung im Februar betont. RWE hatte das Hochspannungsnetz auf Drängen der Brüsseler Kartellwächter 2009 in die Gesellschaft Amprion ausgegliedert.

Brüssel hatte eine Entflechtung von Stromproduktion und Stromtransport verlangt. Mitbewerber E.On und Vattenfall hatten nach Kartellauflagen ihre Netze verkauft.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%