Energiewirtschaft: Gazprom hat E.On im Visier

Energiewirtschaft: Gazprom hat E.On im Visier

Bild vergrößern

Gazprom-Chef Alexej Miller

von Andreas Wildhagen

Gazprom hat den deutschen Energieriesen E.On ins Visier genommen. Ein Einstieg wäre heute leichter denn je.

Anfang Juni, am Rande einer Energiekonferenz, offenbarte Gazprom-Chef Alexej Miller seine Strategie: Er könne sich vorstellen, dass der russische Energiekonzern als größter Aktionär in den westdeutschen Primus E.On einsteige oder Teile der E.On-Gruppe übernehme.

E.On hüllte sich in peinliches Schweigen. Der Versorger ist im Gasgeschäft geschwächt. Vor zehn Jahren schluckten die Düsseldorfer das Gasunternehmen Ruhrgas, das seit den Siebzigerjahren Gas aus Sibirien nach Westdeutschland leitet und hier an Stadtwerke verkauft.

Anzeige

Die Ruhrgas-Verträge mit Gazprom liefen in der Vergangenheit 10, 20 Jahre lang. Klauseln über zwischenzeitliche Preisanpassungen waren so restriktiv formuliert, dass Nachverhandlungen über Rabatte selten waren. Solche Abkommen handelte E.On-Ruhrgas noch bis in die jüngste Vergangenheit aus, dann platzte das Geschäftsmodell. Denn seit einem Jahr bricht der Weltmarkt für Erdgas zusammen, die USA werden durch die Förderung von heimischem Schiefergas autark und importieren kein Flüssiggas mehr. Dieses überschwemmt nun Westeuropa.

Der Miller-Plan

 An den Spotmärkten stürzen die Preise ab. Deutsche Stadtwerke, jahrzehntelang auf das Erdgas aus Russland angewiesen, kaufen nun weniger bei Ruhrgas, decken sich auf den Spotmärkten ein. Ruhrgas sieht im Gasliefergeschäft mit Russland einem Milliardenverlust entgegen. Schon geht das Gerücht um, E.On wolle Ruhrgas verkaufen.

Der Miller-Plan: Wenn er bei Ruhrgas oder E.On einsteigt, kann er über die Preise mitentscheiden, die Ruhrgas von den Stadtwerken fordert, und so das Geschäft mit den kommunalen Gesellschaften wieder ankurbeln. Überdies bekommt er Zugang zum lukrativen Endkundengeschäft.

Um den Druck zu erhöhen, weist Miller darauf hin, dass E.On bisher keinen Großaktionär hat – und leichte Beute wäre.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%