Ermittlungen gegen Manager: Staatsanwaltschaft rückt bei Sal. Oppenheim ein

Ermittlungen gegen Manager: Staatsanwaltschaft rückt bei Sal. Oppenheim ein

von Christof Schürmann

Die Staatsanwaltschaft ist heute Vormittag in die Zentrale des Bankhauses Sal. Oppenheim in Köln, eine Kölner Nebenstelle und eine Frankfurter Dependance eingerückt.

Allein in der Domstadt sicherten 40 Mitarbeiter Unterlagen, wie die Staatsanwaltschaft gegenüber der WirtschaftsWoche bestätigte. Die Aktion richtet sich gegen ehemalige Gesellschafter und Führungskräfte des gerade von der Deutschen Bank übernommenen Hauses. Diese sollen sich möglicherweise schuldhaft am Vermögen der Bank bedient haben.

Middelhoff nicht betroffen

Sal. Oppenheim jr. & Cie. habe die Staatsanwaltschaft Köln heute im Rahmen von Ermittlungen unterstützt, erklärte die Bank gegenüber der WirtschaftsWoche in einem offiziellen Statement. Es wird betont, dass sich die Ermittlungen sich nicht gegen Kunden oder das Bankhaus selbst richteten.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Bochum, die derzeit gegen Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff wegen des Verdachts der Untreue ermittelt, ist laut Informationen der WirtschaftsWoche nicht an der Aktion beteiligt. Sal. Oppenheim war Großgläubiger und Aktionär der insolventen Warenhauskette.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%