Film: Der ewig junge Harrison Ford

Film: Der ewig junge Harrison Ford

Bild vergrößern

Harrison Ford

Im vergangenen Jahr wurde er 65. Dass Harrison Ford es auch im Pensionsalter noch mit Hollywoods nassforscher Jugend aufnehmen kann, beweist die weltweite ungeduldige Publikumsvorfreude auf „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ (deutscher Start: 22. Mai), der als vierte Folge der Indi-Serie weltweit erwartet wird wie kaum ein anderes Popkultur-Phänomen in diesem Jahr.

Glück ist etwas, das man lernen muss, weil es sich nicht aus heiterem Himmel mit Feuerwerk und Chorälen manifestiert. Es steckt tief verborgen in uns selbst. Ich entdecke es immer mal wieder, wenn ich mir eingestehe: „Ich habe eine gute Karriere, ich liebe die Menschen in meinem Leben und fühle inneren Frieden.“ Sollte man sonst noch etwas zum Glücklichsein brauchen, dann lassen Sie es mich wissen. 

Wir sollten nicht so viele Worte um alles machen. Ich finde, jeder Satz, den man dreimal wiederholt, klingt wie eine Lüge.

Anzeige

Wer nicht jeden Unsinn mitmacht, läuft Gefahr, als humorlos klassifiziert zu werden. Aber wenn ich wirklich so ein todernster Mensch wäre, hätte ich mir einen ernsthafteren Job ausgesucht.

Erfolg definiert sich für mich nicht über Ruhm und Reichtum, sondern über Individualität. Wir müssen an den Dingen festhalten, die uns einzigartig machen und dürfen uns nicht dazu verführen lassen, die von anderen erprobten Rezepte unbesehen zu imitieren. Nur wer seinen eigenen Weg findet, hat auch die Chance, Entscheidungsfreiheit zu erlangen. 

Schmerz ist unverzichtbar für die Charakterbildung. Manchmal braucht es tiefste Dunkelheit, um die Morgendämmerung würdigen zu können. 

Ich bin nicht der erste und nicht der letzte Mann, der mit 60 Jahren ein paar fundamentale Dinge in seinem Leben verändert. Der Unterschied ist nur, dass die anderen dabei den Schutz der Anonymität genießen. 

Man merkt, dass man älter wird, wenn die Nummern von Ärzten im privaten Telefonverzeichnis überhandnehmen.  

Ich besitze noch keinen Seniorenausweis. Aber wenn ich ins Kino gehe, kaufe ich ein reguläres Ticket für meine Freundin und ein ermäßigtes Seniorenticket für mich. Warum nicht? Wer aus Eitelkeit mehr Geld ausgibt als nötig, der ist ein Idiot. 

Während es etliche meiner Kollegen auch hinter die Kamera zieht, hatte ich nie Ambitionen, selbst Regie bei einem Film zu führen. Es ist ein hartes Geschäft, dauert zu lange, und die Bezahlung lässt zu wünschen übrig.

Ich bin dankbar, dass ich nie ein „heißer“ Star war und dass es in all den Jahren immer Schauspieler gab, die ungleich heftiger angehimmelt wurden. Auf diese Weise konnte ich in Ruhe meine Arbeit machen – ohne befürchten zu müssen, dass man mich von der Spitze stoßen würde. 

Bei den Stunts mit Motorrädern oder Flugzeugen geht es mir nicht darum, durch die Gegend zu rasen oder Spaß zu haben. Die Konzentration, die es braucht, um selber ein Flugzeug zu steuern, ist für mich wie pure Meditation: Alles andere wird restlos aus dem Kopf verdrängt.

Im Grunde verstehe ich mich als Hilfskraft, so etwas ähnliches wie ein Kellner oder ein Tankwart – nur dass ich eben Geschichtenerzählern behilflich bin. Und wenn ich in manchen Wochen sechs Millionen Kinobesucher in Spannung versetze, ist der Hilfs-Job eben besonders gut gelaufen. 

Als Kind war ich ein Außenseiter und bin von Mitschülern verprügelt worden. Trotz meiner Wut schlug ich nie zurück. Den Angreifern die Befriedigung zu geben, dass ich auf ihr Niveau sank, das hätte mich noch mehr geschmerzt als jeder Faustschlag. 

Ich vermeide es, politische Position zu beziehen. Als Schauspieler kann ich logischerweise nicht all das Wissen und den Erfahrungsschatz von Leuten besitzen, die ihr Leben ganz der Politik widmen. Mein Beitrag zum Gemeinwohl besteht eher darin, hart an guten Filmen zu arbeiten. Denn der Kinogang und der Filmgenuss gehören inzwischen zu den letzten Aktivitäten, die wildfremde Menschen noch gezielt gemeinsam ausüben. Wir brauchen solche Rituale mehr denn je, um der gesellschaftlichen Zersplitterung entgegenzuwirken.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%