Finanzdienstleister: Swiss Life steigt bei MLP ein

Finanzdienstleister: Swiss Life steigt bei MLP ein

Bild vergrößern

Swiss Life steigt beim Finanzdienstleister MLP ein. Der Schweizer Versicherungskonzern hält bereits die Mehrheit am Finanzberater AWD.

Erst gestern gab es Spekulationen, der Finanzberater AWD wolle seinen Konkurrenten MLP übernehmen. Doch es kam anders: Jetzt will der Schweizer Versicherer Swiss Life, zu dem AWD mehrheitlich gehört, das MLP-Aktienpaket des AWD-Chefs kaufen. Eine feindliche Übernahme von MLP oder eine Zusammenführung mit dem AWD schließt Swiss Life jedoch aus.

AWD-Chef Carsten Maschmeyer habe sich insgesamt 26,74 Prozent der MLP-Papiere gesichert, die er nun an Swiss Life weitergebe, teilten AWD und Swiss Life heute in Hannover und Zürich mit. Bisher war in der Öffentlichkeit nicht bekannt gewesen, dass Maschmeyer einen so großen Anteil an dem Finanzdienstleister hält.

Die Weitergabe an Swiss Life bedürfe noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Die Finanzaufsicht sieht derzeit keinen Anlass, den Einstieg des Versicherungskonzerns Swiss Life beim Finanzdienstleister MLP näher unter die Lupe zu nehmen. Die Behörde werde zunächst abwarten, welche Aktienpakete in den nächsten Tagen gemeldet würden, sagte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) heute.

Anzeige

MLP hatte zuvor erklärt, das Unternehmen sei auf ein mögliches feindliches Gebot des Konkurrenten AWD oder dessen Mutter Swiss Life vorbereitet und werde sich dagegen wehren. Doch Swiss Life hat es nach eigenen Angaben nicht auf eine feindliche Übernahme abgesehen. „Wir bedauern sehr, dass der Eindruck entstanden ist, dass wir MLP feindlich übernehmen wollen. Davon kann keine Rede sein“, sagte Swiss-Life-Chef Rolf Döring heute. „Wir werden unseren Anteil nur im Einvernehmen mit MLP weiter ausbauen.“

Eine Zusammenführung von MLP mit der Swiss-Life-Tochter AWD sei nicht geplant. „Beide Marken ergänzen sich und wir garantieren, dass beide unabhängig bleiben. Wer eine Fusion anstrebt, der zerstört den Wert beider Marken.“ Swiss Life will nach eigenen Angaben seine Stellung in der unabhängigen Finanzberatung mit Schwerpunkt Altersvorsorge in Deutschland weiter ausbauen.

Maschmeyer verkauft seine restlichen AWD-Anteile an Swiss Life

Auch ihren Restanteil von 10,46 Prozent an AWD verkaufe die Familie Maschmeyer bis Ende 2008 an die Schweizer Mutter. Deren Anteil steige damit auf 96,7 Prozent. Die übrigen AWD-Aktionäre wolle Swiss Life 2009 zwangsabfinden und die AWD-Aktie dann von der Börse nehmen. Für die AWD-Aktien erhalte Maschmeyer den von den Schweizern bereits im Frühjahr geboten Preis von 30 Euro pro Aktie. Entsprechende Optionen hatten Maschmeyer und Swiss Life bereits beim Einstieg der Schweizer vereinbart. Der Kaufpreis für das AWD-Paket liege damit bei rund 120 Millionen Euro. Für die MLP-Papiere zahle Swiss Life 11,72 Euro je Aktie und damit insgesamt 307 Millionen Euro.

In einem Interview mit der Wirtschaftswoche hatte Maschmeyer im Dezember 2007 betont, dass er im Falle einer Übernahme die Unabhängigkeit von AWD gewahrt sehen möchte. Genau das würde Swiss Life garantieren, so Maschmeyer, im Gegensatz zu anderen Unternehmen, die Interesse an AWD bekundet hatten.

Im Gegenzug will Maschmeyer nach AWD-Angaben bei Swiss Life einsteigen. Bis Mitte 2009 wolle er an der Börse für insgesamt 300 Millionen Schweizer Franken (185 Millionen Euro) Swiss-Life-Aktien kaufen. Damit werde er rund drei Prozent an dem Unternehmen halten und größter privater Anteilseigner des Unternehmens werden.

AWD war im März von Swiss Life übernommen worden. Der Schweizer Versicherer kaufte damals für knapp eine Milliarde Euro 86 Prozent an AWD. Allein 232 Millionen Euro gingen damals an AWD-Gründer Maschmeyer und seine Söhne, die zusammen 20 Prozent der AWD-Papiere an die Schweizer verkauften. Maschmeyer blieb aber mit 10,5 Prozent an AWD beteiligt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%