Flughafen München: Spirituosen für Skandinavier

Flughafen München: Spirituosen für Skandinavier

Michael Kerkloh, Chef des Flughafens München will in den kommenden zehn Jahren 20 000 Stellen schaffen. Er plant außerdem zielgruppenspezifische Zusatzgeschäfte.

Nach dem Ende der gegenwärtigen Krise erwartet der Chef von Deutschlands zweitgrößtem Flughafen sogar 20.000 zusätzliche Stellen, wenn die geplante neue dritte Startbahn gebaut und das Terminal 2 erweitert werden. „Wenn unser Fluggastaufkommen wie erwartet zunimmt, bedeutet dies, dass wir in zehn Jahren mehr als 10.000 zusätzliche Stellen am Flughafen und noch einmal so viele in der Region haben“, sagt Kerkloh „Eine neue Langstrecke wie die Route der Lufthansa von München nach Seoul hat den gleichen Effekt wie ein neues mittelständisches Unternehmens mit 150 Stellen.“

Nicht ausschließen will der Flughafen-Chef, dass die Flughafengesellschaft in diesem Jahr in die rote Zahlen rutscht: „Das Geschäft ist derzeit so unsicher, dass ich beim besten Willen nicht sagen kann, wie wir das Jahr beenden.“ Bedrohlich sei die Situation aber nicht: „Wir können damit leben. Zum einen sind wir die Jahre davor sehr stark gewachsen. Zum anderen ist der Umsatz im sogenannten Non-Aviation-Bereich, also beispielsweise bei den Läden und Restaurants, nicht so stark zurückgegangen wie die Zahl der Passagiere.“

Anzeige

Zielgruppenspezifische Zusatzgeschäfte

Einen Weg aus der Krise heraus sieht Kerkloh im Ausbau und einer Neuausrichtung des Non-Aviation-Bereichs: „Zum einen wollen wir den Kunden nicht nur die üblichen Marken bieten, die sie überall auf der Welt bekommen, sondern unseren eigenen Mix mit vielen bayrischen Dingen.

Zudem passen wir unser Angebot immer stärker den Zielgruppen an. Wo die Flüge nach Skandinavien starten, bieten wir mehr Spirituosen an. Passagiere nach Russland oder an den Persischen Golf interessieren sich mehr für hochwertige Uhren und Schmuck.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%