Förderbanken: Viele Hürden bis zum Geld

Förderbanken: Viele Hürden bis zum Geld

Welche Hürden Sie bei einem Förderkredit in Kauf nehmen müssen und welche unterschiedlichen Kreditformen bedient werden.

Im Wesentlichen wird bei der KfW zwischen Darlehen für Existenzgründer beziehungsweise Unternehmen bis drei Jahren und gestandenen Betrieben unterschieden.

Startgeld

Für einen Startkredit bis 50.000 Euro muss ein Gründer einen Geschäftsplan erstellen, der aufzeigt, wie er sein Produkt an den Mann bringen will, welche Kosten entstehen und wie viel Gewinn übrig bleiben soll. Der Kreditnehmer muss auch nachweisen, „dass er fachlich und kaufmännisch etwas von dem Geschäft versteht, das er aufbauen will“, sagt Robert Nau, Berater für Förderangebote bei der KfW. „Bei einem Handwerker wäre das zum Beispiel gegeben, wenn er eine Weiterbildung zum Meister absolviert hat.“ Mangelnde kaufmännische Kenntnisse können durch Seminare nachgeholt werden.

Anzeige

Für diese Zielgruppe gibt es ein weiteres Kreditangebot: Hier liegt die Höchstgrenze bei 500.000 Euro oder 30 Prozent der Investitionssumme. Der Existenzgründer muss dafür allerdings 15 Prozent der Investition selbst aufbringen. Das Startgeld gibt es für einen Zinssatz von 5,64 Prozent bei einer Laufzeit von fünf Jahren.

Unternehmerkredit

Für gestandene Unternehmer bietet die KfW Kredite bis zehn Millionen Euro an. Hier ist auch eine 100-Prozent-Finanzierung eines Projekts möglich. Die Zinsen dieses Darlehens liegen für kleine und mittlere Unternehmen leicht unter dem Kapitalmarktniveau. Ein Vorteil dieses Kredits ist die Möglichkeit, lange Laufzeiten bis 20 Jahre mit einer Zinsfestschreibung zu vereinbaren.

Über die Förderbanken der Länder wie der NRW Bank, der NBank für Niedersachsen, der L-Bank für Baden Württemberg und andere können die Unternehmer ihre Kredite oftmals noch etwas günstiger bekommen.

Bürgschaft

Eine Bürgschaft gibt es meist nur für Unternehmer, die nicht über ausreichende Sicherheiten verfügen. Wer ein Vermögen oder ein lastenfreies Eigenheim besitzt, muss zunächst dieses als Sicherheit nutzen. Bei Antragstellung wird in der Regel eine Gebühr fällig, zum Beispiel 500 Euro bei der Bürgschaftsbank Hessen. Später werden pro Jahr 1,5 Prozent der verbürgten Kreditsumme fällig. Zudem verlangen manche Bürgschaftsbanken eine Risikolebensversicherung als Sicherheit. Die Bürgschaft wird meist über die Hausbank vermittelt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%