Fotovoltaik: Deutsche Hersteller verlieren massiv Marktanteile

Fotovoltaik: Deutsche Hersteller verlieren massiv Marktanteile

von Dieter Dürand

In Deutschland gehen in diesem Jahr Solar-Anlagen mit einer Leistung von mindestens 8000 Megawatt ans Netz - mehr als je zuvor.

Das geht nach Informationen der WirtschaftsWoche aus aktuellen Schätzungen der Deutschen Energie-Agentur hervor. Nutznießer des Booms sind demnach vor allem chinesische Modulhersteller, während die deutschen Anbieter trotz Heimvorteils massiv Marktanteile verlieren, berichtet die WirtschaftsWoche unter Berufung auf die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Gerade noch zwölf Prozent der dieses Jahr in Deutschland verbauten Solarmodule stammen aus den Fabriken von Solarworld, Bosch Solar oder Schott Solar.

Siegeszug der Chinesen

Fast drei Mal so viel haben mit 35 Prozent dagegen chinesische Unternehmen wie Suntech Power, JA Solar, Yingli oder LDK Solar hier verkauft. Rechnet man deutsche Handelsmarken aus chinesischer Produktion hinzu, beherrschen die Asiaten den deutschen Markt mit 53 Prozent Anteil sogar schon zu mehr als die Hälfte. „Die haben die deutsche Konkurrenz geradezu überrollt“, sagt Wolfgang Hummel, Energieexperte der Hochschule für Technik und Wirtschaft, der die Zahlen exklusiv für die WirtschaftsWoche zusammengetragen hat.

Anzeige

Der Siegeszug der Chinesen beruht laut Hummel vor allem auf niedrigeren Produktionskosten von 30 bis 45 Prozent gegenüber deutschen Herstellern. Dieser Vorsprung ermöglicht es ihnen, ihre Module bei ähnlicher Qualität um durchschnittlich 20 Prozent billiger anzubieten. Hummel glaubt nicht, dass die deutschen Modulhersteller noch einmal in die Erfolgsspur zurückfinden. Sein Urteil: „Der Solarbranche droht das gleiche Schicksal wie der deutschen Elektronikindustrie. Die Produktion verschwindet nach Asien.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%