Handel: Swarovski steigt ins Kosmetik-Geschäft ein

Handel: Swarovski steigt ins Kosmetik-Geschäft ein

Bild vergrößern

Markus Langes-Swarovski

Markus Langes-Swarovski steigt mit der österreichischen Kristalldynastie Swarovski in die Kosmetikbranche ein.

Pinguine, Elche und Häschen aus Kristall sind nicht genug – jetzt hat die österreichische Glitzer-Dynastie Swarovski auch ihre Leidenschaft für die Welt der Kosmetik entdeckt. Unter der Marke „Swarovski Beauty“ will Vorstandssprecher Markus Langes-Swarovski von 2010 an unter anderem Parfüm und Make-up verkaufen. Der Konzern will sich dabei allerdings auf die Vermarktung sowie das Design und die Produktion der Flakons beschränken.

Die Herstellung der Düfte und Pflegeartikel übernimmt das französische Kosmetikunternehmen Clarins. Die Ausdehnung der Marke Swarovski auf Produkte fernab der Kritstallproduktion läuft schon seit Längerem. So versorgt das Unternehmen Modehäuser, Schmuck- und Taschenhersteller mit funkelnden Accessoires und erzielte 2007 einen Umsatz von 2,56 Milliarden Euro.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%