9. Brand:Trust Future Circle: Im Spannungsfeld von Marke und Zukunft

ThemaManagement

9. Brand:Trust Future Circle: Im Spannungsfeld von Marke und Zukunft

Bild vergrößern

Das Buch zur Konferenz: Am 18. Oktober 2013 findet in Berlin die 9. Brand:Trust Future Circle-Konferenz " No.1 Brands - Die Erfolgsgeheimnisse starker Marken" statt.

Die Konferenz "No.1 Brands - Die Erfolgsgeheimnisse starker Marken" versammelt renommierte Experten wie Manager Jochen Zeitz, Philosoph Michael Sandel, Festspielleiterin Katharina Wagner und Bestseller-Autor Rolf Dobelli in Berlin.

Er ist ein Star unter den Philosophen, der unserer Wirtschaftswelt den Spiegel vorhält. Wenn Michael Sandel formuliert, lauscht die Welt. Denn der ruhige Denker von der US-amerikanischen Ostküste provoziert mit seinem Hauptthema Gerechtigkeit derzeit wie kaum ein zweiter, globale Debatten: "In den vergangenen drei Jahrzehnten", sagt Sandel, der an der Harvard-Universität Philosophie lehrt, "haben Märkte und die Werte des Marktes eine Herrschaft über unser Leben übernommen, die sie zuvor nie hatten." Sandel fordert daher eine "öffentliche Debatte darüber, wie wir die Märkte wieder in ihre Grenzen weisen können."

Anzeige

Gelegenheit dazu bietet sich am 18. Oktober, wenn Sandel mit seinen Thesen zu Gerechtigkeit und Moral in Berlin zu Gast sein wird. Auf Einladung der Nürnberger Managementberatung Brand Trust trifft der Morallehrer mit seinem Vortrag über "Moral als Eckpfeiler für Wirtschaft und Politik" bei der Veranstaltung "No1 Brands - Die Erfolgsgeheimnisse starker Marken" in Berlin auf weitere renommierte Referenten. So auch auf Jochen Zeitz, der beim Pariser Luxuskonzern Kering (ehemals PPR) für das Thema Nachhaltigkeit verantwortlich ist.

Zu Kering gehören Weltmarken wie Gucci, Saint Laurent und Brioni. Der frühere Vorstandschef und Retter des deutschen Sportlifestyle-Unternehmens Puma treibt das Thema Nachhaltigkeit seit Jahren voran. Für viel Aufmerksamkeit sorgte etwa die von Zeitz ins Leben gerufene ökologische Gewinn- und Verlustrechnung "Environmental Profit and Loss", die sich zum Ziel gesetzt hat, sämtliche im Herstellungsprozess anfallenden Kosten eines Produktes etwa beim Energieverbrauch zu erfassen und auf einzelne Produkte herunter zu brechen. Ein Modell, das auf weitere Kering-Marken ausgedehnt werden soll. Im Berlin Hotel de Rome spricht Zeitz über "Die Rolle der Nachhaltigkeit für die Marken der Zukunft".

Was Marken erfolgreich macht

  • Was der Experte sagt

    Der Marketingfachmann Hermann H. Wala hat 2012 das Buch geschrieben: „Meine Marke. Was Unternehmen authentisch, unverwechselbar und langfristig erfolgreich macht“. Die Kernthesen im raschen Überblick.

  • Selbstverantwortung

    Die Marke ist zu wichtig, um die allein der Marketingabteilung zu überlassen. Auch die Geschäftsleitung muss sie mitentwickeln und gegenüber Geschäftspartnern nach außen hin glaubwürdig verkörpern.

  • Werte

    Authentische Werte sind Leitlinien, keine Parolen. Unternehmen werden auch an ihrem sozialen Engagement gemessen.

  • Emotionen

    Wer die Aufmerksamkeit der ohnehin übersättigten Konsumenten gewinnen will, muss sie emotional berühren. Kundenherzen gewinnt man nicht mit faktischen Produkteigenschaften, sondern durch das Erfüllen von Träumen.

  • Geschichte(n)

    Eine gute Geschichte bewirkt mehr als die allermeisten Verkaufsargumente. Sie gräbt sich in Kundengedächtnis ein und schafft Identifikation.

  • Vertrauen

    Vertrauen in ein Unternehmen und seine Marke(n) ist die beste Form der Kundenbindung. Man gewinnt es durch Transparenz und Offenheit.

  • Dynamik

    Spannend bleiben und gleichzeitig Kontinuität wahren – diesen Spagat schaffen erfolgreiche Marken. Dehnungen müssen zu ihr passen. Innovativ sein bedeutet, Kundenbedürfnisse immer besser zu erfüllen.

  • Positionierung

    Positionierung ist ein Wettstreit der Wahrnehmungen, kein Wettstreit der Produkte. Einen Logenplatz im Kundentop erobert, wer es schafft, seiner Marke für die Zielgruppe begehrenswerte Differenzierungslinien zu verleihen.

Bestseller-Autor Rolf Dobelli wird im Rahmen der Veranstaltung sprechen über "Die Kunst des klaren Denkens" und Fragen nachgehen wie: Warum wir unser eigenes Wissen systematisch überschätzen? Warum etwas nicht deshalb richtiger wird, weil Millionen Menschen es für richtig halten? Und: Warum wir Theorien nachhängen, selbst wenn sie nachweislich falsch sind?

Dobelli ist promovierter Betriebswirt und arbeitete für die Fluglinie Swissair, ehe er mit Freunden das Unternehmen getAbstract gründete und sich als Kolumnist für die Wochenzeitung "Die Zeit" und weitere einen Namen machte.

weitere Artikel

Wie sehr auch eine kulturelle Institution als Marke geführt und gepflegt werden muss, darüber berichtet im Jubiläumsjahr 2013 die Festspielleiterin und Geschäftsführerin der Bayreuther Richard Wagner-Festspiele, Katharina Wagner. Ihr Thema: "Die Faszination der Marke Richard Wagner". Sie geht unter anderem der Frage nach, wie viel Modernität die Tradition verträgt und wie es einem Familienunternehmen gelingt, weltweit Anziehungskraft auszuüben.

Moderiert wird die exklusive Konferenz von "Tagesthemen"-Moderatorin Carmen Miosga. Die WirtschaftsWoche ist Medienpartner der Veranstaltung. Weitere Informationen zu "No1 Brands - Die Erfolgsgeheimnisse starker Marken" finden Interessierte unter www.brandtrustfuturecircle.de/wiwo/.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%