Abgelaufene Lebensmittel: Spendenpflicht für Supermärkte gefordert

Abgelaufene Lebensmittel: Spendenpflicht für Supermärkte gefordert

Bild vergrößern

Abgelaufene Lebensmittel spenden? Die Deutschen würden Supermärkte gern dazu verpflichten.

Die Deutschen mögen keine Lebensmittelverschwendung. Ein aktuelle Umfrage zeigt eine breite Befürwortung für das Spenden abgelaufener Lebensmittel an Bedürftige. Die Höhe der Zustimmung überrascht.

Supermärkte sollten nach Meinung der Deutschen EU-weit dazu verpflichtet werden, abgelaufene Lebensmittel an gemeinnützige Initiativen zu spenden. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der Organisation abgeordnetenwatch.de.

87 Prozent der Befragten sprechen sich demnach für ein solches Gesetz aus. Die Zustimmung reichte von 95 Prozent bei Wählern der Grünen über 89 Prozent der SPD und 86 Prozent der Union bis zu 72 Prozent bei FDP-Anhängern. Infratest dimap hatte vom 26. bis zum 28. September 1006 Bundesbürger befragt.

Anzeige

PremiumLebensmittelverschwendung Mehr kommunizieren, weniger wegwerfen!

Rund elf Millionen Tonnen Lebensmittel landen pro Jahr auf dem Müll. Das ist nicht nur eine ethische Frage, sondern auch Geldverbrennung - für Verbraucher wie für den Einzelhandel. Denn vieles ließe sich wohl vermeiden.

Lebensmittel auf einer Müllhalde Quelle: Fotolia

Hintergrund ist eine Online-Petition an das EU-Parlament mit der Forderung, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Europaweit fand sie 800 000 Unterzeichner, in Deutschland waren es 180 000. Nach einer Studie für das Ernährungsministerium von 2012 landen hierzulande jährlich elf Millionen Tonnen Nahrung im Müll. Der Großteil wäre noch genießbar.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%