Aktivisten attackieren Tesco: Wenn der Gaza-Konflikt im Supermarkt ankommt

Aktivisten attackieren Tesco: Wenn der Gaza-Konflikt im Supermarkt ankommt

, aktualisiert 18. August 2014, 14:21 Uhr
Bild vergrößern

Ein Sansbury's-Laden in London: „Absolut keine politische Organisation“.

von Carsten HerzQuelle:Handelsblatt Online

Der Gaza-Konflikt erreicht die britischen Supermärkte. In Birmingham stürmten Aktivisten eine Tesco-Filiale, der Händler Sainsbury's hielt zeitweise Produkte zurück, um die Massen nicht gegen sich aufzubringen.

LondonEs liegen mehrere tausend Kilometer Entfernung zwischen Großbritannien und dem blutigen Gaza-Konflikt im Nahen Osten. Doch seit dem vergangenen Wochenende hat der Krieg zwischen der radikalen Hamas und Israel auch endgültig die britischen Supermarkt-Ketten erreicht.

Im britischen Birmingham stürmten Aktivisten eine Filiale des Branchenführers Tesco und verwüsteten Teile des Ladens. Die Protestler schmissen Produkte auf den Boden und führten sich aggressiv gegenüber Kunden auf, wie die ansässige Polizei mitteilte. Der Mob griff den Supermarkt an, nachdem zuvor eine Gruppe von Menschen friedlich dagegen protestiert hatte, dass Tesco Waren aus Israel im Sortiment führt.

Anzeige

Im Londoner Stadtteil Holborn nahm eine Filiale des Wettbewerbers Sainsbury's zeitweilig seine Produkte für koscheres Essen aus den Regalen – aus Furcht, ebenfalls Opfer von radikalen Protesten zu werden. Politiker warfen Sainsbury daraufhin Rassismus vor.

Der Gaza-Konflikt hinterlässt damit auch immer deutlicher seine Spuren im Alltag der britischen Insel. In Birmingham nahm die Polizei nach dem Angriff auf die Tesco-Filiale eine Person fest und zwei weitere wurden abgeführt. Die Schäden in der Filiale seien allerdings minimal gewesen, beschwichtigte ein Sprecher von Tesco, dessen Filialen in den vergangenen Wochen auch in Manchester, Rochdale, Luton und Blackburn ähnlichen Attacken ausgesetzt waren.


„Rassismus durch Entfernen des koscheren Essens“

Ein Sainsbury's-Manager einer Filiale in Holborn entschied deshalb, am Samstag zeitweise sein Sortiment an koscherem Essen vorsorglich aus dem Regal zu nehmen, um nicht ebenfalls Ziel einer solchen Attacke zu werden. Eine Sainsbury's-Sprecherin beeilte sich zwar anschließend zu versichern, dass das Unternehmen „absolut keine politische Organisation“ und das koschere Essen so rasch wie möglich in die Regale zurückgekehrt sei.

Doch die frühere Tory-Abgeordnete Louise Mensch warf der Supermarktkette Rassismus vor. „Rassismus außerhalb des Sainsbury-Ladens“, schrieb sie auf Twitter, „Rassismus innerhalb der Filiale. Nichts als alltäglicher Rassismus durch Entfernen des koscheren Essens.“ 

Der Hass auf der Insel nimmt damit wenige Stunden vor Ablauf einer Feuerpause im Gaza-Konflikt an diesem Montagabend zu. Erst Anfang August hatten rund 150.000 Menschen für ein friedliches Ende des Israel-Gaza-Konflikts in der britischen Hauptstadt demonstriert. 

Israels jüngste Militäroperation im Gazastreifen hatte am 8. Juli als Reaktion auf fortwährenden Raketenbeschuss seiner Grenzorte begonnen. Mitte Juli drangen dann auch Bodentruppen in das Gebiet ein. Seit ihrem Rückzug hatte es mehrere Feuerpausen gegeben. Ägypten vermittelt zwischen beiden Seiten.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza starben in dem Konflikt aufseiten der Palästinenser 2016 Menschen, mehr als 10 000 wurden verletzt. Auf israelischer Seite wurden 64 Soldaten und drei Zivilisten getötet, Hunderte Menschen erlitten Verletzungen.

Quellle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Hogan Lovells
  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Rödl & Partner
WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%