Babynahrung: Alete ruft Champignon-Risotto zurück

Babynahrung: Alete ruft Champignon-Risotto zurück

Bild vergrößern

Ein Warenregal mit Alete-Produkten: Das Unternehmen kann nicht ausschließen, dass im Champignon-Risotto Holzstücke sind. Deshalb ruft Alete das Produkt zurück.

Der Babynahrungshersteller Alete muss eines seiner Produkte zurückrufen. Betroffen ist ein Champignon-Risotto. Die Kunden können es ohne Vorlage des Kassenbons in den Supermärkten zurückgeben.

Der Babynahrungshersteller Alete hat ein Champignon-Risotto aus seinem Sortiment zurückgerufen. Darin sollen sich möglicherweise Holzspäne befinden.

Das Unternehmen kann nicht ausschließen, dass in den Produkten mit den Mindesthaltbarkeitsdaten September, Oktober und November 2016 Holzstücke sind.

Anzeige

Weitere Artikel

Alete rief seine Kunden dazu auf, das Champignon-Risotto mit diesen Haltbarkeitsdaten nicht zu verwenden.

Verbraucher können die Babynahrung unter anderem in Supermärkten und bei dem Unternehmen selbst zurückgeben. Dafür müssen sie keinen Kassenbon vorlegen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%