Baumarktkette: Verkauf von Max Bahr geht in die heiße Phase

ThemaEinzelhandel

exklusivBaumarktkette: Verkauf von Max Bahr geht in die heiße Phase

Bild vergrößern

Bis Dienstag müssen Kaufinteressenten von Max Bahr ihr Angebot vorlegen

Der Verkaufsprozess für die insolvente Baumarktkette und Praktiker-Tochter Max Bahr geht in die entscheidende Phase: Bis Dienstag sollen die Kaufinteressenten verbindliche Angebote vorlegen.

Insgesamt sollen mindestens 125 Märkte den Besitzer wechseln, darunter die Altstandorte von Max Bahr und die meisten Praktiker-Märkte, die vor der Insolvenz auf Max Bahr umgeflaggt wurden. Neben der saarländischen Globus-Gruppe und einem Konsortium um die Baumarktkette Hellweg soll ein weiterer strategischer Investor im Rennen sein. Als Knackpunkt gilt die Frage, inwieweit die Royal Bank of Scotland (RBS) Mietkürzungen akzeptiert. Sie ist größter Gläubiger des Max-Bahr-Vermieters Moor Park.

Zudem sollen Praktiker-Chef Armin Burger und sein Finanzvorstand Ulrich Gehrmann in den kommenden Wochen den Konzern verlassen. Die Insolvenzverwaltung will auf die Dienste des Duos verzichten, heißt es intern. Ein Unternehmenssprecher wollte sich nicht zu den Personalien äußern.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%