Beate Uhse: Frauen beleben das Liebesgeschäft

Beate Uhse: Frauen beleben das Liebesgeschäft

Aufklären und unterhalten, statt auffallen um jeden Preis  - Beate Uhse schreibt wieder schwarze Zahlen. Und das liegt nicht zuletzt an der Rückbesinnung auf die Kernzielgruppe – den Frauen.

Beate Uhse hat sich von den roten Zahlen verabschiedet. Im ersten Quartal 2013 legte der Umsatz des Erotikhändlers um 1,6 Prozent auf fast 36 Millionen Euro zu. Für das Geschäftsjahr 2013 plant das Unternehmen mit einem Umsatz von 142 bis 147 Millionen und einem operativen Ergebnis von zwei bis vier Millionen Euro. Der Konzernumbau zeigt also seine Wirkung. Doch nicht nur der Ausbau des Internethandels und der Fokus auf rentable Standorte sind ausschlaggebend für die Trendwende. Vielmehr sind es die Frauen, die das Erotikgeschäft ankurbeln.

Rote Zahlen Beate Uhse hat Schulden weiter gesenkt

Noch schreibt Beate Uhse rote Zahlen - doch für 2012 wird die Wende erwartet.

Beate Uhse hat 2010 ein Sanierungsprogramm eingeleitet. Quelle: dpa

Vor einem Jahr legte sich der Flensburger Sexartikel-Hersteller auf die „verstärkte Ansprache von Frauen und Paaren als Zielkunden“ fest. Die sogenannten Dildo-Partys wurden unter jungen Frauen zur Institution. Nach dem Prinzip Tupperware kommen dabei Beraterinnen zu Interessierten nach Hause und stellen all jenen die Erotikartikel vor, denen ein Gang in den Sexshop zu bieder ist.

Anzeige

Ob im Berufsleben, in der Beziehung oder im Bett – vor allem junge Frauen in den Mittzwanzigern verlangen in allen Lebensbereichen Selbstbestimmung, so das Fazit einer Umfrage des Dating-Portals „Secret“. Demnach wollen 78 Prozent der Frauen unter 30 Jahren im Bett bestimmen, wo es langgeht. Also richtet sich auch Beate Uhse stärker nach den Bedürfnissen des weiblichen Geschlechts. Mehr als 50 Prozent der Kunden sind bereits Frauen – Tendenz stark steigend. Aufbauend auf intensiver Marktforschung sowie einer Betrachtung der gesellschaftlichen Strömungen wurde deshalb 2012 ein strategisches Konzept mit Fokus auf die Frau entwickelt.

Weitere Artikel zu Beate Uhse

In der zweiten Jahreshälfte 2013 will die Marke mit einem neuen Design aber vor allem einem neuen Anspruch den Markt umkrempeln. Neben einem frischen Look werden Einkaufsverhalten, Wunsch nach Unterhaltung und Aufklärung insbesondere der jüngeren weiblichen Zielgruppe eine wesentliche Rolle spielen. Beate Uhse besinnt sich also auf das, womit alles begann – sexuelle Aufklärung junger (Haus-)Frauen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%